Aufgrund einer Verletzung muss Finn Balor seinen Titel niederlegen

Balor muss Titel bei RAW abgeben

Von SPOX
Dienstag, 23.08.2016 | 08:07 Uhr
Finn Balor muss seinen Titel aufgrund einer Verletzung zurückgeben

Finn Balor hat seinen frisch errungenen Titel bei Monday Night RAW niedergelegt. Auslöser war eine Verletzung des beim SummerSlam gekrönten Universal-Champions, die sich der Ire im Match gegen Seth Rollins zuzog und die eine lange Pause nach sich ziehen wird.

Balor, der erst seit wenigen Wochen im Hauptkader der WWE zu finden ist und beim SummerSlam seinen bisher größten Erfolg feiern konnte, musste seinen Titel zu Beginn der Show niederlegen. Zusammen mit Stephanie McMahon sowie Mick Foley und unter lauten Anfeuerungsrufen der Zuschauer eröffnete der Ire RAW. Der Anlass sorgte jedoch bei allen Beteiligten für wenig Freude.

Erlebe die WWE Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

So wurden erneut Bilder eingespielt, die belegen, dass sich Balor die Verletzung im Schulterbereich, die eine etwa sechsmonatige Pause nach sich ziehen wird, beim Pay-per-View bei einer Powerbomb seines Kontrahenten zugezogen hatte, das Match jedoch dennoch erfolgreich beenden konnte.

Als Konsequenz aus der Titelniederlegung kündigten die Verantwortlichen im Anschluss ein Fatal-Four-Way-Match an, in welchem der neue Champion ermittelt werden soll. Zu diesem Zweck wurden bei RAW vier Qualifikationsmatches abgehalten, bei denen sich Rollins, Kevin Owens, Roman Reigns und Big Cass durchsetzen konnten. Der Entscheidungskampf um die Nachfolge Balors soll in der kommenden Woche ebenfalls bei der Montagsshow der WWE stattfinden.

Bayley erlebte einen deutlich besseren Abend

Während die Fans noch immer den Schock der Verletzung des neuen Publikumslieblings Balor verdauen mussten, kündigte Stephanie McMahon im weiteren Verlauf der Show ernsthafte Konsequenzen für Lesnar an.

Das Biest, das beim SummerSlam seinem Gegner Randy Orton eine klaffende Platzwunde verpasst hatte und das Aufeinandertreffen so via t.K.o. vorzeitig für sich entscheiden konnte, hatte im Anschluss auch noch Stephanies Bruder Shane attackiert und mit einem F5 auf die Matte gebracht. Um welche Konsequenzen es sich handeln wird, verriet McMahon allerdings nicht. Lesnar selbst war bei RAW nicht vor Ort.

Deutlich glücklicher verlief der Abend unterdessen für Bayley. Nach ihrem ersten Auftritt bei Battleground durfte sich diese auch über ein Debüt bei der wichtigsten Show der WWE freuen und konnte zudem gegen Dana Brook direkt einen wichtigen Sieg einfahren.

Alle WWE-Champs in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung