"Nicht motiviert dafür, Top 10 haben Priorität"

Dienstag, 18.04.2017 | 15:40 Uhr
Keine Lust auf Davis Cup - Bernard Tomic will im Ranking hoch hinaus
© getty
Advertisement
Hungarian Open Men Single
ATP Budapest: Viertelfinale
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Viertelfinale
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Viertelfinale
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Halbfinale
Hungarian Open Men Single
ATP Budapest: Halbfinale
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Halbfinale
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Finale
Hungarian Open Men Single
ATP Budapest: Finale
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Finale
BMW Open Men Single
ATP München: Tag 2
BMW Open Men Single
ATP München: Tag 3
ECM Prague Open Women Single
WTA Prag: Tag 3
ECM Prague Open Women Single
WTA Prag: Viertelfinale
BMW Open Men Single
ATP München: Tag 4
Grand Prix de SAR La Princesse Lalla Meryem Women Single
WTA Rabat: Viertelfinale
ECM Prague Open Women Single
WTA Prag: Halbfinale
BMW Open Men Single
ATP München: Viertelfinale
Istanbul Open Men Single
ATP Istanbul: Viertelfinale
Grand Prix de SAR La Princesse Lalla Meryem Women Single
WTA Rabat: Halbfinale
Mutua Madrid Open Women Single
WTA Madrid: Tag 1
ECM Prague Open Women Single
WTA Prag: Finale
Grand Prix de SAR La Princesse Lalla Meryem Women Single
WTA Rabat: Finale
Istanbul Open Men Single
ATP Istanbul: Halbfinale
Mutua Madrid Open Women Single
WTA Madrid: Tag 2
Istanbul Open Men Single
ATP Istanbul: Finale
Mutua Madrid Open Women Single
WTA Madrid: Tag 3
Mutua Madrid Open Women Single
WTA Madrid: Tag 4
Mutua Madrid Open Women Single
WTA Madrid: Tag 5
Mutua Madrid Open Women Single
WTA Madrid: Viertelfinale -
Session 1
Mutua Madrid Open Women Single
WTA Madrid: Viertelfinale -
Session 2

Das australische Davis-Cup-Team kann in diesem Jahr nicht mehr die Dienste von Bernard Tomic in Anspruch nehmen. Der 24-Jährige will sich voll auf seine Einzelkarriere konzentrieren und die Top 10 attackieren.

Gegen Tschechien und die USA fehlte er bereits. Im Davis-Cup-Halbfinale gegen Belgien im September wird Bernard Tomic den Australiern ebenfalls nicht zur Verfügung stehen. "Versteht mich nicht falsch, der Davis Cup ist ein toller Wettbewerb und eine große Sache für uns in Australien, für mich hat er aber momentan keine Priorität", sagte der Weltranglisten-43. der Australian Associated Press AAP nach seiner 1:6,-6:7 (3)-Auftaktniederlage gegen Diego Schwartzman beim Monte-Carlo Rolex Masters.

In den Planungen von Kapitän Lleyton Hewitt hatte Tomic zuletzt ohnehin keine Rolle gespielt. Neben Speerspitze Nick Kyrgios spielte sich Jordan Thompson in den Vordergrund. Die neue australische Nummer zwei besiegte Jack Sock im Viertelfinale und steuerte auch gegen Tschechien einen wichtigen Einzelpunkt hinzu. Für den ersten Finaleinzug seit dem Titelgewinn 2003 wünscht Tomic seinen Landsleuten dennoch alles Gute.

Volle Konzentration aufs Ranking

Seine Pläne seien nun anders gelagert: "Ich habe schon so viel Davis Cup in meinem Leben gespielt, momentan fehlt mir die Motivation dafür." Tomic, der seit dem Erreichen der dritten Runde bei den Australian Open auf einen Sieg wartet, will sich voll und ganz auf seine Einzelkarriere konzentrieren: "Für mich geht es jetzt darum, in die Top 10 zu kommen, erstmal zurück in die Top 20."

Die ehemalige Nummer 17 der Welt möchte bei den Sandplatzturnieren in Barcelona, Istanbul, Madrid, Rom und bei den French Open so viele Punkte sammeln, dass er in Wimbledon unter den Top 32 gesetzt ist. "Wenn ich gut auf Sand spiele, hilft mir das für die Rasensaison. Jeder Sieg auf Sand ist ein Plus", bemerkte das Enfant terrible. Beim Rasen-Klassiker an der Londoner Church Road erreichte Tomic 2011 das Viertelfinale - bis heute sein bestes Resultat auf Grand-Slam-Ebene.

Alle Davis-Cup-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung