ITF Round-up: Drei Titel für deutsche Akteure

Moraing, Pütz und Kremer siegreich

Montag, 28.08.2017 | 09:16 Uhr
Mats Moraing
© Jürgen Hasenkopf
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
Live
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
Live
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
Live
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
Live
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
Live
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Mats Moraing hat das Future-Turnier in Poznan/Polen gewonnen. Ebenfalls erfolgreich war Tim Pütz - und eine Premiere feierte Dana Kremer.

Moraing besiegte im Endspiel des mit 25.000 US-Dollar dotierten Turniers den topgesetzten Tschechen Zdenek Kolar mit 7:6 (5), 6:4 und sicherte sich so seinen dritten Titel auf ITF-Ebene in diesem Jahr. Nach seinem Sieg in der Vorwoche in Bydgoszcz/Polen ist Moraing nun seit zehn Spielen ungeschlagen.

In Neuchatel/Schweiz (15.000 US-Dollar) holte sich Tim Pütz den Pokal. Der 29-Jährige gewann das Endspiel gegen den Japaner Hiroyasu Ehara mit 6:2, 6:2. Im Halbfinale hatte Pütz die Nummer eins des Turniers, Alexandar Lazov aus Bulgarien, besiegt.

Bis ins Finale von Überlingen (15.000 US-Dollar) ging es für Louis Wessels. Der 19-Jährige gewann im Viertelfinale gegen seinen topgesetzten Landsmann Marc Sieber und nahm im Halbfinale auch den an drei notierten Peter Torebko aus dem Turnier. Im Finale unterlag er dann dem Schweizer Adrian Bodmer mit 6:7 (5), 3:6. Einen deutschen Sieg gab es im Doppel, hier gewannen Rene Schulte/Peter Torebko gegen Erik Crepaldi/Peter Heller mit 6:2, 6:4.

Im Doppel siegte zudem Tom Schonenberg im belgischen Lambermont (15.000 US-Dollar) - an der Seite von Jeroen Vanneste gegen das Duo Germain Gigounon/Simon Stevens mit 6:2, 6:7 (4), [10:6].

Premierentitel für Dana Kremer

Bei den Damen hat die 19-jährige Dana Kremer im belgischen Wanfercee-baulet (15.000 US-Dollar) ihren ersten Titel auf der ITF-Tour geholt. Die an zwei gesetzte Kremer, Nummer 517 der Welt, siegte im Endspiel gegen die Französin Julie Gervais mit 6:3, 4:6, 6:1. Gervais hatte im Halbfinale gegen Qualifikantin Stephanie Wagner gewonnen.

Bis ins Endspiel in Rotterdam/Niederlande (15.000 US-Dollar) ging es für Tayisiya Morderger, sie unterlag hier Karen Barritza aus Dänemark mit 6:2, 4:6, 4:6.

Außerdem erreichte Caroline Werner als Qualifikantin das Halbfinale in Braunschweig (25.000 US-Dollar), wo sie in Durchgang drei aufgeben musste.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung