Zwei Deutsche in Future-Endspielen

Choinski gewinnt, Sieber mit Siegchancen

Von red
Sonntag, 14.05.2017 | 08:03 Uhr
Jan Choinski kann in Schweden den Titel holen
© Jürgen Hasenkopf

Jan Choinski hat in Schweden ein Future gewonnen, Marc Sieber spielt heute in der Türkei im Endspiel gegen den Österreicher Dennis Novak.

Deutsch-österreichisches Finale beim ITF-Future in Antalya: Der an Position drei gesetzte Marc Sieber trifft im Endspiel auf Dennis Novak. Sieber setzte sich im Halbfinale gegen Ryan James Storrie aus Großbritannien durch, Novak nahm den Topfavoriten, Gleb Sakharov aus Frankreich, aus dem Turnier.

Jan Choinski hat das mit 25.000 US Dollar dotierte ITF-Future in Landskrona (Schweden) gewonnen. Der 20-Jährige aus Koblenz setzte sich im Endspiel gegen Hugo Dellien aus Bolivien mit 7:5, 4:6 und 6:2 durch. Nils Langer ist dagegen in Neapel bei einer Veranstaltung mit derselben Dotation im Halbfinale gegen Juan Pablo Ficovich mit 4:6 und 0:6 ausgeschieden. Ebenfalls in der Vorschlussrunde gescheitert ist Mats Moraing bei einem Turnier der "Joyce Eisenberg Men´s Circuit"-Serie in Israel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung