Tayisiya Morderger siegt doppelt

Sonntag, 19.11.2017 | 19:21 Uhr
Tayisiya Morderger, Yana Morderger
© instagram / @tayuschka

Tayisiya Morderger hat in Heraklion den Einzel- und Doppeltitel geholt, Lisa Matviyenko siegte in Antalya.

Tayisiya Morderger wurde ihrer Favoritenstellung in Heraklion/Griechenland (15.000 US-Dollar) gerecht. Morderger schlug als Topgesetzte im Finale Anastasia Detiuc mit 7:5, 6:2 und blieb damit im gesamten Turnier ohne Satzverlust. Auch im Doppel siegte die 20-Jährige. Gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Yana gewann sie gegen Anastasia Detiuc/Elina Nepliy mit 6:2, 7:6 (7).

Ebenfalls erfolgreich war Lisa Matviyenko: Die 20-Jährige gewann in Antalya/Türkei den Titel mit einem 6:3, 1:6, 7:5-Finalsieg über Magdalena Pantuckova.

Im Doppel in Zawada/Polen (15.000 US-Dollar) mit einem Sieg: Shaline-Doreen Pipa - sie gewann mit Leonie Kung das Endspiel gegen Ina Kaufinger/Anette Munozova mit 6:4, 5:7, [10:3].

Bei den Herren verlor Marvin Möller im Finale des Ricany/Tschechien mit 6:7 (4), 2:6 gegen den topgesetzten Tschechen Marek Jaloviec und verpasste so seinen zweiten ITF-Titel 2017.

Ein Finale erreichte auch Jakob Sude. Er hatte im Halbfinale von Heraklion/Griechenland (15.000 US-Dollar) den an zwei notierten Yaraslav Shyla mit 6:2, 6:3 bezwungen, im Endspiel unterlag er dann dem topgsetzten Carlos Gomez-Herrera mit 6:7 (3), 1:6 und verpasste seinen ersten ITF-Einzeltitel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung