ITF Round-up: Doppeltitel für Wachaczyk und Hering

Vier Halbfinals, zwei Doppel-Siege

Montag, 06.11.2017 | 10:06 Uhr
© (c) REINERT Open

Im Einzel blieben den deutschen Kräften aus der zweiten Reihe die Finaleinzüge verwehrt, im Doppel lief es dagegen umso besser.

Bis ins Halbfinale in Birmingham/USA (15.000 US-Dollar) schaffte es Julian Lenz. Er hatte im Viertelfinale den an zwei gesetzten Argentinier Matias Zukas in drei Sätzen besiegt, im Halbfinale verlor er dann gegen den an drei notierten Italiener Fabrizio Ornago mit 2:6, 2:6.

Ebenfalls ein Halbfinale erreichte George von Massow in Casablanca/Marokko (15.000 US-Dollar); er unterlag hier dem topgesetzten Laurynas Grigelis mit 3:6, 1:6.

Auch Katharina Hering erreichte in Casablanca das Halbfinale, wo sie der Nummer eins des Turniers, Oana Georgeta Simion, mit 6:7 (2), 0:6 unterlag. Im Doppel feierte Hering den Titel: Mit Olga Parres Azcoitia siegte sie mit 7:6 (4), 6:2 über Victoria Kan/Maria Zotova.

Für Julia Wachaczyk ging es bis ins Halbfinale von Sharm El Sheikh (15.000 US-Dollar). Die topgesetzte Wachaczyk unterlag hier der einheimischen Sandra Samir mit 3:6, 2:6. Im Doppel hingegen gab es einen Sieg - an der Seite von Emilie Francati gewann sie gegen Linnea Malmqvist/Naomi Totka mit 7:6 (6), 6:7 (5), [10:3].

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung