Gerald Melzer und Tommy Haas greifen in Kitzbühel ein

Momentum-Check am Damentag

Dienstag, 01.08.2017 | 09:04 Uhr
Barbara Schett hat in Kitzbühel Hausrecht
© GEPA
Advertisement
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Zwei Finalisten der vergangenen Woche geben am Dienstag in Kitzbühel ihren Einstand: Yannick Hanfmann aus Deutschland und Lokalmatador Gerald Melzer.

Von Jens Huiber aus Kitzbühel

Der Dienstag bei den Generali Open wird wieder einmal Barbara Schett gehören. Und warum auch nicht? Die Tirolerin besitzt in Kitzbühel so etwas wie Hausrecht, auch wenn sie eigentlich aus der Landeshauptstadt Innsbruck kommt. Nachdem am Montag der Jugend Rechnung getragen wurde, steht der "Ladies´ Day" an, den Wetterprognosen zufolge können die weiblichen Gäste die bergfeste Oberkleidung zuhause lassen: Die Temperaturen vom ersten Turniertag sollen noch einmal überboten werden.

Wer dies zu seinem Vorteil nutzen kann, wird sich weisen. Es steht jedenfalls ein stark deutsch geprägter Tag an - mit einem großen Fragezeichen: Philipp Kohlschreiber. Der Sieger von 2015, der in Kitzbühel seinen Wohnsitz hat, musste sich im Viertelfinale von Hamburg gegen Nicolas Kicker ausführlich behandeln lassen, eine Runde später gegen Florian Mayer sogar verletzt aufgeben. Kohlschreiber wird sich mit Facundo Bagnis messen, es soll um 12:30 Uhr losgehen.

Momentum-Check

Direkt im Anschluss geht die Abschiedstour von Tommy Haas in die nächste Runde. Der Veteran trifft auf einen Mann, der ihn als "Legende" bezeichnet - und dieses Jahr in München schon besiegt hat: Jan-Lennard Struff. Der Warsteiner ist seit ein paar Tagen in Kitzbühel im Training, hat zum Aufwärmen sein Doppel an der Seite von André Begemann sicher gewonnen, Tommy Haas wird sich das Paarwettspiel mit Sebastian Ofner geben.

Schließlich werden die Tennisfans in Kitzbühel auch noch feststellen können, ob es das viel beschworene Momentum im Tennissport tatsächlich gibt: Yannick Hanfmann bringt eine Finalteilnahme aus Gstaad mit ins Tiroler Unterland, Gerald Melzer den Einzug ins Endspiel des Challengers von Cortina. Hanfmann wird auf dem zweitgrößten Court gegen Jiri Vesely antreten, Melzer den Showcase auf dem Center Court nicht vor 17:30 Uhr.

Ob Barbara Schett dann mit ihren Damen noch dem Wettkampftennis frönt oder doch schon zum gemütlichen Teil übergegangen sein wird, das werden die Chronisten des Traditionsturniers am Fuße des Kitzbüheler Horns erfassen.

Hier das Einzel-Tableau in Kitzbühel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung