Tennis

Novak Djokovic will ATP-Finals verlegen: „Wir sollten anderen Städten eine Chance geben“

Von tennisnet
Novak Djokovic will Finals nicht mehr in London haben
© getty

Novak Djokovic und die ATP-Finals in London - eine besondere Beziehung und vor allem eine erfolgreiche dazu. In London feierte der Serbe bereits große Erfolge, dennoch möchte Djokovic das Event in einer anderen Stadt sehen.

Fünf Titel gewann Novak Djokovic bereits bei den ATP Finals. Im Jahr 2008 war der 31-Jährige in Shanghai erfolgreich, ehe er von 2012 bis 2015 in der britischen Hauptstadt unschlagbar war und stets als letzter Sieger in die Winterpause ging.

Bei seiner bislang letzten Teilnahme im Jahr 2016 musste sich der amtierende Wimbledon- und US-Open-Sieger dem Schotten Andy Murray geschlagen geben und verpasste im vergangenen Jahr das Turnier der besten acht Spieler der Saison aufgrund einer Ellbogenverletzung.

Die Rechte für die Austragung der Finals liegen noch bis 2020 in London, danach könnte sich der Standort in eine andere Stadt verlegen. Dies würde Djokovic gerade rechtkommen. "Die Finals in London waren immer ein großer Erfolg. Kein Wunder, dass die Leute wollen, dass das Turnier auch dort bleibt. Ich denke jedoch, dass wir auch anderen Städten eine Chance geben sollten. Es sollte sich etwas ändern", erklärte der "Djoker" im Rahmen des ATP-Masters-1000-Event in Shanghai.

Südamerika als Austragungsort?

Als neuen Standort für die ATP-Finals hat Djokovic schon einen exotischen Vorschlag. Südamerika. "Südamerika wäre toll. Ich denke, egal wo in Südamerika wäre das Turnier ein großer Erfolg. Das Interesse am Turnier wäre enorm hoch, auch für Amerika. Dort gibt es ja sowieso eine lange Tennis-Tradition", so Djokovic.

Aber auch eine Verlegung innerhalb Europas sei möglich, da es genug Interessenten für das Turnier der besten acht Spieler gäbe, erklärte der Serbe weiter. Die bisherigen Ausgaben in London, wo das Turnier seit 2009 stattfindet, seien jedoch "spektakulär und toll gewesen", empfindet Djokovic.

Djokovic hat sich bereits an der Seite von Roger Federer, Rafael Nadal und Juan Martín del Potro vorzeitig für das Turnier qualifiziert. Alexander Zverev, Marin Cilic, Kevin Anderson und Dominic Thiem liegen im Race to London auf den Plätzen fünf bis acht. Die Finals werden vom 11. bis 18. November ausgetragen.

Bisherige Sieger der ATP-Finals

Jahr, StandortSpielername (Nationalität)
2017, London (UK)Grigor Dimitrov (BLG)
2016, London (UK)Andy Murray (GBR)
2015, London (UK)Novak Djokovic (SRB)
2014, London (UK)Novak Djokovic (SRB)
2013, London (UK)Novak Djokovic (SRB)
2012, London (UK)Novak Djokovic (SRB)
2011, London (UK)Roger Federer (SUI)
2010, London (UK)Roger Federer (SUI)
2009, London (UK)Nikolai Davidenko (RUS)
2008, Shanghai (CHN) - damals Tennis Masters CupNovak Djokovic (SRB)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung