Tennis

ATP Shanghai: Gojowczyk prolgongiert Socks Negativlauf; M. Zverev und Marterer raus

Von Nikolaus Fink
Guter Auftakt für Peter Gojowczyk
© getty

Peter Gojowczyk setzt den Negativlauf von Jack Sock weiter fort. Der Deutsche bezwingt den US-Boy beim ATP-Masters-1000-Turnier in Shanghai in drei Sätzen. Mischa Zverev und Maximilian Marterer sind indes schon ausgeschieden.

Gojowczyk setzte sich in einer umkämpften Partie mit 6:4, 6:7 (6) und 6:3 durch. Im zweiten Satz hatte der 29-Jährige bereits mit Break geführt, musste dann aber seinen Aufschlag abgeben und verlor den Durchgang schließlich im Tiebreak.

Zu Beginn des dritten Abschnittes musste der Münchner zwei Breakbälle abwehren. "Gojo" zog den Kopf aus der Schlinge, brachte sein Service durch und nahm Sock umgehend den Aufschlag zum 2:0 ab. Diesen Vorsprung ließ sich der 70. der Weltrangliste nicht mehr nehmen. Er trifft in der nächsten Runde auf Damir Dzumhur oder Marton Fucsovics.

Für Sock ist die neuerliche Niederlage ein weiterer Tiefpunkt des Jahres. 19 Niederlagen stehen nur sechs Siege gegenüber. Im Race to London steht der US-Amerikaner nur auf Platz 159. In den kommenden Wochen hat der 26-Jährige einen Turniersieg beim 1000er-Turnier in Paris-Bercy zu verteidigen.

Marterer verpasst Duell mit Djokovic

Für die anderen Deutschen lief es hingegen nicht nach Wunsch. Mischa Zverev musste sich Nicolas Jarry im Tiebreak des dritten Satzes geschlagen geben. Endergebnis: 6:4, 3:6, 7:6 (5) für den Chilenen.

Auch Maximilian Marterer muss bereits in der ersten Runde seine Koffer packen. Der 23-Jährige unterlag dem Franzosen Jeremy Chardy mit 3:6 und 6:7 (5). Besonders bitter: Marterer verpasste durch die Niederlage ein Zweitrundenduell mit Novak Djokovic.

Das Tableau in Shanghai

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung