Tennis

Dominic Thiem in Shanghai auf Konfrontationskurs mit "Delpo" und Roger Federer

Von Ulrike Weinrich
Dominic Thiem gewinnt in St.Petersburg
© getty

Im Endspurt um wichtige Punkte für das ATP-Finale in London im November hofft Dominic Thiem beim anstehenden 1000er-Masters in Shanghai auf ein Top-Resultat.

Der Österreicher liegt dabei auf Konfrontationskurs mit Juan Martin del Potro (Nr. 3) und Titelverteidiger Roger Federer. Auf den formstarken Argentinier könnte der St. Petersburg-Sieger im Viertelfinale treffen, das Duell mit dem topgesetzten Schweizer Grand-Slam-Rekordchamp wäre ein mögliches Halbfinale.

In der "Race to London"-Wertung liegt Thiem derzeit auf Rang sieben

Shanghai war bislang noch kein gutes Pflaster für French-Open-Finalist Thiem. Über die zweite Runde ist der 25-Jährige beim diesmal mit 9,219 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Event noch nie hinausgekommen. Thiem liegt in der "Race to London"-Wertung mit derzeit 3525 Punkten auf Rang sieben. Die besten acht Spieler der Saison qualifizieren sich für den Jahres-Showdown in der o2-Arena.

Branchenführer Rafael Nadal fehlt wegen seiner Knieverletzung beim Spektakel in Shanghai. Alexander Zverev, der im London-Rennen auf Rang fünf liegt (4365 Zähler), wurde am Samstag bei der Zeremonie im Kunlun Hotel in die untere Hälfte des Tableaus gelost.

Der Weltranglistenfünfte, der jüngst beim Tournament in Peking früh an Malek Jaziri (Tuniesien) scheiterte, bekommt es nach einem Freilos zum Auftakt zunächst mit Denis Shapovalov (Kanada) oder dem Georgier Nikoloz Basilashvili zu tun. Der 21-jährige Zverev hat in seiner Karriere bislang drei Masters-Turniere der 1000er-Serie gewonnen.

Im Viertelfinale könnte Marin Cilic aus Kroatien auf die deutsche Nummer eins warten, im Halbfinale dann theoretisch der an Position zwei gesetzte US-Open- und Wimbledon-Gewinner Novak Djokovic.

Der Serbe, seit 13 Matches unbesiegt, trifft in der zweiten Runde entweder auf Maximilian Marterer (Nürnberg) oder Jeremy Chardy (Frankreich).

Hier das Tableau von Shanghai

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung