London calling #14: Rafael Nadal als erster Spieler für Nitto ATP-Finals qualifiziert

Von Maximilian Kisanyik
Samstag, 11.08.2018 | 16:51 Uhr
Rafael Nadal reist erneut zu den Nitto ATP-Finals
© getty

Der Weltranglistenerste Rafael Nadal hat sich als erster Spieler für die Nitto ATP-Finals in London qualifiziert. Die Halbfinalteilnahme beim Rogers Cup in Toronto sicherte Nadal den Platz für das Turnier der besten acht Spieler der Saison.

Es ist ein weiterer Beweis für die Stärke des Weltranglistenersten Rafael Nadal. Zum 14. Mal hat sich der Spanier für die Nitto ATP-Finals in London qualifiziert.

Mit 5760 Punkten führt der 17-malige Major-Sieger die Race-to-London-Liste mit großem Abstand an. Die entscheidenden Punkte zur Qualifikation schnappte sich Nadal mit einem Comeback-Sieg gegen Marin Cilic im Toronto-Viertelfinale.

Der Spanier hat 1675 Punkte mehr auf dem Konto als der Zweitplatzierte Alexander Zverev, der ebenfalls nah an einem Platz unter den besten acht Spielern der Saison ist.

Nadal gewinnt 38 von 41 Matches

Besonders bemerkenswert ist der Fakt, dass Nadal im Jahr 2018 bislang nur acht Turniere gespielt hat - dabei aber 38 von 41 Matches gewinnen konnte.

Die Punkte setzen sich aus den Turniersiegen in Monte Carlo, Barcelona und Rom zusammen. Den 17. Grand-Slam-Titel bei den French Open miteingerechnet.

Zudem stand es zwischenzeitlich nicht gut um die Gesundheit des Mallorquiners. Nadal musste im Viertelfinale der Australian Open gegen Marin Cilic aufgeben und verpasset mit April sämtliche Turniere.

Das aktuelle Race to London (Stand: 11.08.2018):

Spielername und PositionPunkte
1. Rafael Nadal (qualifiziert)5760
2. Alexander Zverev4085
3. Roger Federer4020
4. Juan Martín del Potro3530
5. Novak Djokovic3355
6. Dominic Thiem2995
7. Marin Cilic2915
8. Kevin Anderson2820

Nadal will den ersten Finals-Titel

Das Finals-Event in der Londoner 02-Arena weckt bei Nadal jedoch keine guten Erinnerungen. Bei 14 Teilnahmen konnte der Spanier nicht einmal das Turnier gewinnen. Der Linkshänder stand 2010 und 2013 im Finale und dreimal im Halbfinale - ein Titel sollte jedoch nicht herausspringen.

Neben unglücklichen Niederlagen in der britischen Hauptstadt verpasste Nadal das Event in den Jahren 2005, 2008, 2012, 2014 und 2016 aufgrund diverser Verletzungen.

Mit der 14. Teilnahme zieht der "Stier aus Mannacor" mit Andre Agassi gleich und überholt Ivan Lendl in der ewigen Teilnahme-Liste.

Spieler mit den meisten Finals-Teilnahmen

Spielername und PositionFinals-Teilnahmen
1. Jimmy Connors 16
2. Roger Federer15
3. Rafael Nadal14
3. Andre Agassi14
5. Ivan Lendl13
6. Pete Sampras11
6. Boris Becker11
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung