Tennis

Dominic Thiem: Bis Freitag Entscheidung über US-Open-Start?

Nach einem Jahr Absenz wieder in Kitzbühel: Dominic Thiem
© GEPA

Dominic Thiem liegt flach - und die Zeit drängt. Coach Günter Bresnik will bis Freitag eine Entscheidung über einen Antritt in Flushing Meadows.

Schulterprobleme in Kitzbühel, seit Toronto eine Grippe mit Fieber... die letzten Wochen waren für Dominic Thiem zum Vergessen. In Toronto quälte er sich gegen Stefanos Tsitsipas trotz Halsschmerzen und Fieber noch auf den Platz (ohne Erfolg), in Cincinnati gab er kurz vor Beginn w.o.

Wie es weitergeht, wo doch in anderthalb Wochen das vierte Grand-Slam-Turnier in New York ansteht? Geht es nach Günter Bresnik, soll bis Ende der Woche eine Entscheidung fallen. "Er muss sich bis Freitag entscheiden, ob er in New York spielen kann, weil sonst ist alles aus", sagte Thiems Coach gegenüber der Kronen Zeitung. Thiem selbst hingegen sprach davon, "in zwei bis drei Tagen" wieder fit zu sein.

Auf der Kippe steht natürlich auch das Top-10-Ranking Thiems zum Jahresende, nach den eher bescheidenen Ergebnissen der letzten Wochen. Das Gute: Thiem hatte zwar 2017 bei den US Open das Achtelfinale erreicht, danach aber nur noch drei Matches bis zum Jahresende gewonnen. Es gibt somit noch viele Punkte zu Sammeln für den Lichtenwörther - wenn er denn wieder fit ist.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung