Tennis

ATP Halle: Auch Rudi Molleker raus - nur zwei Deutsche im Achtelfinale

SID
Molleker ist auch ausgeschieden.
© getty

Die deutschen Tennisprofis haben in der ersten Runde beim Rasenturnier in Halle/Westfalen so schlecht abgeschnitten wie seit zwölf Jahren nicht mehr. Lediglich die beiden früheren Halle-Titelträger Philipp Kohlschreiber und Florian Mayer haben es ins Achtelfinale geschafft. Ein so schlechte Bilanz hatte es in Halle zuletzt 2006 gegeben, als lediglich Tommy Haas und Mayer in der Runde der letzten 16 standen.

Das 17 Jahre alte Talent Rudolf Molleker unterlag am Mittwoch in seinem Erstrundenmatch dem Georgier Nikolos Basilaschwili 4:6, 6:7 (5:7) und verpasste damit als dritter Deutscher den Einzug ins Achtelfinale. Molleker hatte in der vergangenen Woche beim Rasenturnier in Stuttgart gegen Jan-Lennard Struff (Warstein) erstmals ein Match auf der ATP-Tour gewonnen.

"Ich habe wirklich viele Chancen liegen lassen. Das hätte auch anders ausgehen können", sagte Molleker: "Es wäre ein Traum von mir, wenn ich bei den US Open die Quali spielen könnte, ansonsten sind die Australian Open das große Ziel."

Bei seinem ersten Start in Ostwestfalen war Mollekers Partie am Dienstag nach nur vier Minuten beim Stand von 1:0 aus seiner Sicht wegen Regens abgebrochen und auf Mittwoch verschoben worden.

Der Spanier Roberto Bautista Agut zog als erster Spieler ins Viertelfinale ein. Der Weltranglisten-16. bezwang den Niederländer Robin Haase 6:4, 7:5 und trifft in der Runde der letzten Acht auf Karen Chatschanow. Der 22 Jahre alte Russe setzte sich gegen den an Position sieben gesetzten Japaner Kei Nishikori mit 6:2, 6:2 durch.

Denis Kudla verhindert fünftes Duell Thiem - Tsitsipas in sechs Monaten

Nishikori hatte bei seinen letzten drei Teilnahmen in Ostwestfalen jeweils im Laufe des Turniers aufgeben müssen - im vergangenen Jahr gegen Chatschanow, der daraufhin erst im Halbfinale am späteren Sieger Roger Federer (Schweiz) scheiterte.

Der Weltranglisten-35. Stefanos Tsitsipas (19) aus Griechenland unterlag Qualifikant Denis Kudla (USA) 3:6, 4:6. Der Weltranglisten-109. Kudla trifft in seinem ersten Viertelfinale auf der ATP-Tour seit seiner Halbfinalteilnahme in Atlanta 2015 entweder auf French-Open-Finalist Dominic Thiem oder den Japaner Yuichi Sugita.

Kohlschreiber und Mayer bestreiten ihre Achtelfinalpartien ebenso am Donnerstag wie Rekordsieger Roger Federer (neun Titel). Kohlschreiber trifft um 12.00 Uhr auf Matthew Ebden (Australien). Mayer, der nach den US Open seine Karriere beenden wird, spielt gegen den Italiener Andreas Seppi. Der Weltranglistenerste Federer bekommt es mit dem Franzosen Benoit Paire zu tun. Der Schweizer muss seinen Titel in Halle verteidigen, um die Nummer eins im Ranking zu bleiben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung