ATP Halle: Dominic Thiem in Halle gegen Yuichi Sugita ausgeschieden

Von Lukas Zahrer
Mittwoch, 20.06.2018 | 19:16 Uhr
Thiem ist in Halle gescheitert.
© getty

Dominic Thiem hat beim ATP-Rasenturnier in Halle/Westfalen seine zweite Partie verloren. Gegen den Japaner Yuichi Sugita erwischte Thiem einen rabenschwarzen Tag und unterlag mit 2:6, 5:7.

Im Vergleich zur Auftaktpartie gegen Mikhail Youzhny konnte Thiem mit seinem Service am Mittwoch nicht überzeugen. Eine Quote von lediglich 53 Prozent erster Aufschläge war gegen die Nummer 52 der Welt zu wenig. Über den zweiten Aufschlag gewann der French-Open-Finalist 38 Prozent der Punkte.

Sugita überzeugte seinerseits hingegen immer wieder mit flachen, gut platzierten Schlägen. Der Japaner schlug 31 Winner, 17 davon über seinen Aufschlag, und leistete sich nur 22 unerzwungene Fehler. Thiem bilanzierte bei einer fast spiegelverkehrten Bilanz: 22 Winner, 33 Fehler ohne Not.

Mit zwei Breaks zu Beginn der Partie brachte sich Sugita schnell mit 4:0 in Front. Es dauerte 26 Minuten, bis Thiem erstmals anschreiben konnte, doch neun Minuten später war Durchgang eins verloren.

Dominic Thiem wehrt drei Matchbälle ab

Im zweiten Satz stabilisierte sich Thiems Spiel ein wenig, und Sugita näherte sich seiner Normalform ein wenig an. Doch ein unkonzentriertes Game beim Stand von 5:5 sorgte für das matchentscheidende Break, Sugita verwandelte nach einer Stunde und 29 Minuten seinen vierten Matchball.

Sugita trifft nun im Viertelfinale auf Denis Kudla, der überraschend Stefanos Tsitsipas mit 6:3, 6:4 eliminierte. Für Thiem fallen am kommenden Montag keine Punkte aus der Wertung, im vergangen Jahr war er ebenfalls in der zweiten Runde gescheitert - damals gegen den Niederländer Robin Haase.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung