Tennis

Indian Wells: Kohlschreiber nach Sieg über Herbert im Viertelfinale

Von SID
Philipp Kohlschreiber
© getty

Philipp Kohlschreiber hat im kalifornischen Indian Wells erstmals seit fast acht Jahren wieder das Viertelfinale eines Mastersturniers erreicht.

Der 34 Jahre alte Augsburger setzte sich einen Tag nach seinem Überraschungssieg über den Weltranglistendritten Marin Cilic (Kroatien) auch gegen den Franzosen Pierre-Hugues Herbert souverän mit 6:4, 7:6 (7:1) durch.

In der Runde der letzten Acht bekommt es Kohlschreiber mit einem Argentinier zu tun: Entweder trifft er auf Top-10-Spieler Juan Martin del Potro oder dessen Landsmann Leonardo Mayer. Bei seinen bisherigen vier Viertelfinalteilnahmen bei den hochdotierten und hochklassig besetzten Masters-Turnieren war Kohlschreiber jeweils ausgeschieden.

Gegen den Weltranglisten-93. Herbert nutzte Kohlschreiber die Chance, die sich nach seinem Sieg über den an Position zwei gesetzten Cilic eröffnet hatte. Jeweils zu Beginn der Sätze nahm er dem zweimaligen Doppel-Grand-Slam-Sieger den Aufschlag ab und gab sich selbst nur einmal eine Blöße, als er beim Stand von 5:4 zum Match servierte. Im Tiebreak setzte sich Kohlschreiber jedoch durch und verwandelte nach 1:29 Stunden seinen ersten Matchball zum Sieg.

Beim mit 7,972 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier in der kalifornischen Wüste ist Kohlschreiber im Feld der Männer seit der dritten Runde der einzige Deutsche. Zuvor hatten die Zverev-Brüder Alexander und Mischa in der zweiten Runde sowie Jan-Lennard Struff (Warstein) und Peter Gojowczyk (München) zum Auftakt verloren.

Bei den Frauen spielt die ehemalige Weltranglistenerste Angelique Kerber (Kiel) am Donnerstag gegen die Russin Daria Kasatkina um den Einzug ins Halbfinale. Kerber hatte im Achtelfinale die Französin Caroline Garcia mit 6:1, 6:1 deklassiert und damit ihre starke Form des Saisonstarts in Australien auch in den USA unter Beweis gestellt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung