Tennis

Alexander Zverev problemlos ins Halbfinale von Acapulco

Von tennisnet
Alexander Zverev in Acapulco
© getty

Alexander Zverev steht beim ATP-World-Tour-500-Turnier von Acapulco im Halbfinale: Die deutsche Nummer eins besiegte Ryan Harrison glatt in zwei Sätzen und wartet nun entweder auf Dominic Thiem oder Juan Martin del Potro.

Die deutsche Nummer eins kommt schön langsam so richtig in Schwung: Mit einer starken Vorstellung sicherte sich Alexander Zverev nach nur 67 Minuten und einem 6:4 und 6:1 einen Platz in der Vorschlussrunde in Acapulco. Der jüngste Spieler im Tableau muss nach dieser Vorstellung als großer Favorit auf den Turniersieg in Mexiko gelten. Im vergangenen Jahr hatte der 20-Jährige fünf Titel geholt, unter anderem zwei der 1000er-Kategorie in Rom und Montreal. Der Start in die neue Saison ist mit dem Aus gegen Hyeong Chang bei den Australian Open und der Niederlage gegen Andreas Seppi in Rotterdam eher durchwachsen verlaufen.

Zverev schaffte im fünften Spiel des ersten Satzes das erste Break, musste beim Stand von 4:3 dann allerdings ein 0:40 aufholen. Das gelang dem gebürtigen Hamburger mit fünf Punkten in Folge. Im zweiten Durchgang hatte Alexander Zverev mit dem US-Amerikaner, der in der Runde davor den Siegeslauf von Rio-Champion Diego Schwartzman beendet hatte, keine Probleme. Der deutsche Davis-Cup-Spieler ließ lediglich noch einen weiteren Breakball zu, nutzte als Rückschläger seine Chancen konsequent.

Im Achtelfinale gegen Landsmann Peter Gojowczyk hatte Zverev noch weitaus größere Probleme gehabt, musste in da Duchgang eins sogar Satzbällle abwehren. Gegen seine kommenden Gegner hat Alexander Zverev negative Bilanzen: Das einzige Match gegen Juan Martin del Potro verlor Zverev vergangenen Herbst in Shanghai in drei Sätzen, gegen Dominic Thiem hat er von fünf Partien lediglich eine gewonnen.

Hier das Einzel-Tableau in Acapulco

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung