Mischa Zverev verliert im Achtelfinale von Brisbane - auch Raonic raus

Von tennisnet
Mittwoch, 03.01.2018 | 11:50 Uhr
Mischa Zverev unterliegt im Achtelfinale dem US-Amerikaner Mmoh
© getty

Mischa Zverev ist beim ATP-Turnier in Brisbane im Achtelfinale ausgeschieden. Der an Position acht gesetzte Hamburger unterlag dem 19 Jahre alten Amerikaner Michael Mmoh nach 2:32 Stunden 2:6, 7:5, 4:6. Auch Milos Raonic ist bereits sensationell ausgeschieden.

Zverev führte in seiner Partie im Entscheidungssatz bereits mit 3:1, gewann anschließend aber lediglich ein Game und musste zwei Breaks hinnehmen. Mmoh nutzte gleich seinen ersten Matchball zu seinem ersten Sieg über einen Spieler in den Top 50 der Weltrangliste.

Der 30-Jährige war der einzige deutsche Teilnehmer beim mit 528.910 Dollar dotierten Vorbereitungsturnier auf die Australian Open (ab 15. Januar). Als Weltranglisten-33. ist Linkshänder Zverev hinter seinem Bruder Alexander (4.) und dem Augsburger Philipp Kohlschreiber (29.) die deutsche Nummer drei.

Der gebürtige Moskauer hat in Melbourne viele Punkte zu verteidigen, im vergangenen Jahr hatte Zverev beim ersten Grand Slam der Saison unter anderem Dank eines Sieges gegen Andy Murray das Viertelfinale erreicht.

Nick Kyrgios siegt - Milos Raonic von Aussie-Youngster bezwungen

Nick Kyrgios startete indessen erfolgreich in die neue Saison. Der Australier, der in der ersten Runde ein Freilos hatte, musste gegen Landsmann Matthew Ebden allerdings einen Satz abgeben, setzte sich am Ende aber mit 6:7(3), 7:6(5) und 6:2 durch.

Im letzten Spiel des Tages sorgte der 18-Jährige Alex De Minaur für die Überraschung des Turniers. Der Lokalmatador verpatzte das Comeback von Milos Raonic und gewann in zwei Sätzen 6:4, 6:4.

"Ich kann es nicht glauben", sagte De Minaur, der von Lleyton Hewitt betreut wird, nach der Partie. Der Youngster überzeugte vor allem durch seine starken Returns, mit denen er Raonic den Zahn zog und insgesamt drei Mal den Aufschlag abnahm. "Ich weiß auch nicht, wie ich das hinbekommen habe. Vielleicht hatte er auch nicht seinen besten Tag."

Raonic spielte seine erste Partie seit Anfang Oktober, wo er in Tokio aufgrund von Problemen mit dem Oberschenkel in der zweiten Runde aufgeben musste.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung