Dominic Thiem eröffnet in Tokio gegen Steve Johnson

Erinnerungen an Paris

Samstag, 30.09.2017 | 19:29 Uhr
In Paris ist es um größere Dinge als den Tennissport gegangen
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 2
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Tag 3
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP: Moskau -
Halbfinals
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5 -
Session 1
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5 -
Session 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Dominic Thiem bekommt es zum Auftakt des ATP-World-Tour-500-Turniers in Tokio mit einem Mann zu tun, gegen den er bis dato eine weiße Weste besitzt: Steve Johnson aus den USA.

Zweimal Asche, zwei Siege für Dominic Thiem: So sieht die Bilanz gegen Steve Johnson aus, den US-amerikanischen Davis-Cup-Recken, der Thiem in Tokio in Runde eins des ATP-World-Tour-500-Turniers zugelost wurde. Zuletzt haben sich die beiden In Paris gesehen, unter besonderen Umständen, besonders traurigen: Johnsons Vater war wenige Tage vor Beginn der French Open völlig überraschend verstorben, Thiem bekundete nach dem Match am Netz seine Anteilnahme an Johnsons Schicksal.

Die Turniere danach verliefen für den 27-jährigen Kalifornier eher bescheiden, in der Weltrangliste ist Johnson mithin nur noch an Position 45 zu finden - 2016 stand er schon einmal nur einen Platz entfernt vom Einzug in die Top 20.

Sollte Thiem auch das dritte Match mit Johnson gewinnen (die Premiere gab es 2014 in Nizza), käme es in Runde zwei zu einem Treffen entweder mit Alexandr Dolgopolov oder Daniil Medvedev. In weiterer Folge gemäß der Setzung zu einem Wiedersehen mit Diego Schwartzmann im Viertelfinale - und im allerbesten Fall zu einem Endspiel gegen Turnierfavorit Marin Cilic, mit dem Thiem gerade noch in Prag das Team Europa im Laver Cup veredelt hat.

Comeback von Raonic

Die Weltelite hat sich aufgeteilt zwischen Peking und Tokio, zumindest jene Spieler die sich für fit genug halten, um einen Turniersieg mitzuspielen. Rafael Nadal, Alexander Zverev und Grigor Dimitrov in der chinesischen Hauptstadt, Cilic und Thiem eben in Tokio. Eben dort gibt auch Milos Raonic sein Comeback, der Kanadier hatte wegen eines leicht maladen Handgelenks länger aussetzen müssen.

Den Auftakt seiner Asien-Tour 2017 wird Dominic Thiem schnell zu vergessen trachten, die Zwei-Satz-Niederlage gegen Guido Pella in Chengdu war auch den Umständen - sprich: dem Jet-Lag - geschuldet.

Thiems einziger Turniersieg 2017 hat sich bei einem 500er zugetragen, in Rio de Janeiro im Frühjahr. Für eine Verbesserung seiner Weltranglisten-Punkte müsste der Lichtenwörther in Tokio das Viertelfinale erreichen. Dann nämlich fielen die 45 Punkte für das Achtelfinale in Washington aus der Wertung.

Hier die Auslosung für das Einzel in Tokio

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung