Zverev spielt um Washington-Titel

Sonntag, 06.08.2017 | 07:09 Uhr
Alexander Zverev
© getty

Alexander Zverev bekommt in Washington, D.C. die Chance auf seinen fünften ATP-Titel. Im Halbfinale besiegte der 20-jährige Deutsche Kei Nishikori.

Alexander Zverev steht zum achten Mal im Finale eines ATP-Turniers. Der 20-jährige Deutsche setzte sich im Halbfinale beim ATP-World-Tour-500-Turnier in Washington, D.C. nach einer blitzsauberen Leistung gegen Kei Nishikori durch. Zverev brauchte nur 63 Minuten, um den Japaner mit 6:3, 6:4 zu besiegen. Im Finale wartet nun der Südafrikaner Kevin Anderson, der im ersten Halbfinale Jack Sock ebenfalls mit 6:3, 6:4 bezwang.

Zverev startete gegen Nishikori furios ins Match und holte sich 12 der ersten 13 Punkte. Auf dem Weg zum Satzgewinn gab er nur einen Punkt bei eigenem Aufschlag ab. Im zweiten Durchgang das fast gleiche Bild. Wieder reichte dem Deutschen ein Break, das zum 2:1, das er ohne große Mühe zum Matchgewinn transportierte. Zverev konnte in seiner jungen Karriere bereits vier ATP-Titel gewinnen, drei davon in diesem Jahr. Die beiden Finals bei 500er-Turnieren (beide in Halle) gingen verloren.

Nun bekommt er die dritte Chance auf den ersten Titelgewinn bei einem 500er-Turnier. Gegen Anderson führt der 20-Jährige im Head-to-head mit 2:0. Vor zwei Jahren in Washington, D.C. konnte er den Südafrikaner in der zweiten Runde in drei Sätzen besiegen. Ebenfalls über die volle Distanz ging es dieses Jahr in der ersten Runde beim ATP-Masters-1000-Turnier in Rom. Zverev gewann anschließend seinen bislang größten Titel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung