Rafael Nadal verspürt auch auf der Spielkonsole Ehrgeiz pur

Roger Rasheed: „Rafa ist ein absoluter PlayStation-Fan“

Dienstag, 17.01.2017 | 10:01 Uhr
Rafael Nadal bei den Vorbereitungen zu den Australian Open 2017
© getty
Advertisement
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3

Rafael Nadal will gewinnen - egal wo und wann. Auch auf der PlayStation hält den 14-fachen Grand-Slam-Champion nichts. Tennistrainer Roger Rasheed bestätigt das mit einer netten kleinen Geschichte.

Nicht nur Dominic Thiem und Alexander Zverev sind verbriefte Spielkonsolen-Zocker. Auch Kei Nishikori etwa verlässt sein Haus grundsätzlich nicht ohne sein Sony-Handheld "PlayStation Vita". Aber auch Rafael Nadal scheint dem spaßigen Zeitvertreib verfallen zu sein, wie Tennistrainer Roger Rasheed im australischen Fernsehsender "Channel Seven" zu Protokoll gab: "Rafa is ein absoluter PlayStation-Fan, und er nimmt sie auf der ganzen Welt überall hin mit."

Der ehemalige Australian-Football-Spieler hatte dazu auch ein kleine Episode im Erzähl-Gepäck: "Einmal, als wir in Barcelona waren, habe ich im selben Stockwerk gewohnt wie er. Er spielte gerade irgendein Spiel auf der PlayStation. Als er ein Tor erzielt und gewonnen hatte, öffnete sich die Tür und er rannte den Korridor auf und ab. Ich dachte mir nur: ‚Wer ist das?'"

Genau diesen Enthusiasmus verehrt der ehemalige Coach von Lleyton Hewitt bei dem Spanier auch auf dem Tennisplatz: "Schauen sie sich Rafas Hingabe an. Wenn man ihn beobachtet, sieht man, wie er die ganze Zeit auf und ab läuft. Es scheint so, als ob er gerade sein erstes Grand-Slam-Turnier gewonnen hätte. Er ist ein einzigartiger Champion in unserem Sport."

Rafael Nadal im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung