Tennis

Die Olympiasieger und einige Debütanten

Marc Lopez und Rafael Nadal haben den Spaniern in Rio Gold gebracht
© getty

Nicht nur der Einzelwettbewerb wird in Brisbane vorzüglich besetzt sein. Zum Jahresauftakt messen sich Dominic Thiem, Kei Nishikori, Stan Wawrinka und Rafael Nadal auch im Doppel.

Die Besetzung der Einzel-Wettbewerbe in Brisbane ist mit fünf Top-Ten-Spielern alleine bei den Herren grandios, nun wird auch der Blick auf das Doppel-Tableau noch spannender. Dort haben sich nämlich Paarungen gebildet, die es in dieser Konstellation noch nicht gegeben hat, Dominic Thiem etwa wird sein Debüt an der Seite von Kei Nishikori geben. Für den Japaner ist das Antreten in Brisbane beinahe schon eine schöne Tradition, im vergangenen Jahr war er mit Grigor Dimitrov bis ins Halbfinale gekommen - zu dem die Beiden nicht antreten konnten. Österreichs Nummer Eins haben Nishikori/Dimitrov auf dem Weg dorthin besiegt, Thiem war 2016 mit Lukas Dlouhy in die Veranstaltung gegangen.

Zu bestaunen wird allerdings auch der Auftritt der Olympiasieger im Herren-Doppel sein: Rafael Nadal, im Einzel-Tableau nur an fünftbester Position vorgesehen, gönnt sich ein Wiedersehen mit Marc Lopez, mit dem er in Rio de Janeiro die Goldmedaille für Spanien geholt hatte. Und auch US-Open-Champion Stan Wawrinka möchte sich gleich zweifach in die neue Saison spielen, der Schweizer hat sich Lucas Pouille, einem der Aufsteiger des abgelaufenen Jahres, versprochen.

Die aktuelle ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung