Tennis

YOUR GAME. IN YOUR HANDS - Der neue HEAD Tennis Sensor powered by ZEPP

Von HEAD
Freitag, 19.01.2018 | 09:55 Uhr
Der neue HEAD Tennis Sensor powered by ZEPP
© HEAD

Ihr wollt totale Kontrolle über euer Tennis? Mit dem neuen HEAD Tennis Sensor powered by ZEPP ist das eure Chance für effektiveres Training und gewinnbringende Analysen.

Passend zum Launch des neuen HEAD PRESTIGE mit Graphene Touch Technologie bringt der Sportartikelhersteller ein neues Tennis-Tool auf den Markt.

Mit dem HEAD Tennis Sensor powered by Zepp werden die Trainings- und Matchdaten in Echtzeit aufgezeichnet und für eure Analyse zur Verfügung gestellt. Doch wie ist der HEAD Sensor einsetzbar und was kann dieser überhaupt?

Der HEAD Tennis Sensor wird im Griff eures HEAD Rackets eingesetzt und dabei voll im Schläger integriert. Natürlich ist er wechselbar und kann auch in mehr als einem Racket genutzt werden. Dabei passt er zu beinahe allen Modellen (HEAD Graphene XT und HEAD Graphene Touch).

Im Racket eingebaut sammelt er eure Daten und überträgt diese auf euer Smartphone, egal ob ihr ein Android- oder IOS-Betriebssystem verwendet. Die Daten werden an eine mitgelieferte App gesendet und sind bereit zur Auswertung. Dabei können verschiedene Modi gewählt werden:

  • PLAY Modus:

Dieser Modus erlaubt es euch, jeden Ball zu analysieren, den ihr geschlagen habt. Dabei werden verschiedene Parameter wie die Schlaggeschwindigkeit, die Spinrate, der Treffpunkt und viele mehr angezeigt.

  • TRAIN Modus:

Hierbei stehen einige Übungen und verschiedene Trainingseinheiten von ausgewählten und etablierten Tennistrainern zur Verfügung. Der virtuelle Coach gibt euch dabei passende Trainingssituationen an.

  • COMPETE Modus:

Ihr wollt euch im Training mit anderen messen? Kein Problem: Der COMPETE Modus speichert eure Matchdaten und vergleicht sie mit bereits absolvierten Duellen. Um euren Fortschritt noch besser zu erkennen, könnt ihr euch mit euren Freunden über die App vergleichen!

  • Aufschlag-3D-Analyse:

Mit der 3D-Analyse überwacht ihr euren Aufschlag und könnt diesen in einer 3D-Perspektive begutachten. Dabei stehen vor allem der Schwung und der Treffpunkt im Mittelpunkt.

Der mit neuester Bluetooth®-Standard-Technologie ausgestatte Sensor ist wasserabweisend und gibt euch die Möglichkeit bis zu sechs Stunden lang ohne Unterbrechung zu trainieren und analysieren. Im Standby-Modus hält der integrierte Akku bis zu drei Wochen. Der Sensor ist komplett im Racker integriert, verändert dabei nicht das Gewicht und austauschbar.

Jahrelange Entwicklung

Der HEAD Tennis Sensor wurde in enger Zusammenarbeit mit ZEPP konzipiert. Die Experten für Sensortechnologie und App-Design stellten dabei ihre ganze Expertise zur Verfügung, um euch das beste Ergebnis nach vielen Jahren der Entwicklung und Forschung zu präsentieren. Neben HEAD und ZEPP wurden auch die Meinungen aktiver Tennisspieler und Trainer auf der ganzen Welt miteinbezogen. Ihr Feedback floss in die Entwicklung mit ein und der Sensor wurde immer wieder unter realen Bedingungen getestet.

"Mein erster Eindruck des HEAD Tennis Sensors ist großartig. Ich verwende den Sensor als Trainer mit meinen Kids - als Spieler überwache ich wie schnell die Bälle fliegen, welchen Spin diese haben und wo ich den Ball mit meinem Schläger getroffen habe. Ich mag es sehr und es ist das beste Produkt, das ich auf dem Markt gesehen habe", erklärt der General Manager der John McEnroe Tennis Academy Michael Ward.

Eines ist jedoch klar: Mit dem HEAD Tennis Sensor gibt es keine Ausreden mehr. Ab sofort habt ihr euer Training und das Match in eigener Hand! Ganz nach dem Motto: YOUR GAME. IN YOUR HANDS.

Ab sofort ist der HEAD Tennis Sensor in ausgewählten Shops zum unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis von € 100,00 erhältlich

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung