Tennis

Djokovic gewinnt bei fast 40 Grad

Von SID/tennisnet
Novak Djokovic musste an seine körperlichen Grenzen gehen
© getty

Rekordsieger Novak Djokovic (30) hat nach mühevollem Start den Einzug in die dritte Runde der Australian Open geschafft.

Der sechsmalige Champion aus Serbien setzte sich in der Nachmittagshitze von Melbourne nach 2:45 Stunden gegen den Franzosen Gael Monfils 4:6, 6:3, 6:1, 6:3 durch. Das Thermometer zeigte während der Partie 39,7 Grad an, beide Spieler litten sichtlich unter den Temperaturen.

Drei seiner vier ersten Aufschlagspiele gab der "Djoker" ab - und damit auch den ersten Satz. In den Sätzen zwei bis vier zeigte sich der Serbe deutlich souveräner, besonders Monfils hatte im Glutofen Rod Laver Arena mit zunehmender Spielzeit aber auch große Probleme mit den äußeren Umständen.

"Das waren mit die härtesten Bedingungen, bei denen ich je gespielt habe", sagte Djokovic: "Er hatte anscheinend am Ende des zweiten Satzes und im dritten Satz mehr Probleme, er war offensichtlich nicht in seiner besten Verfassung." Monfils bestätigte das: "Es war schwierig zu atmen. Mir war echt schwindelig, ich glaube, ich hatte für 40 Minuten einen kleinen Hitzeschlag."

Djokovic trifft nun auf Albert Ramos-Vinolas (Spanien/Nr. 21), im Achtelfinale könnte die deutsche Nummer eins Alexander Zverev (Hamburg/Nr. 4) warten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung