Wimbledon: Jan-Lennard Struff verpasst durch drei verlorene Tiebreaks Doppel-Halbfinale

Von tennisnet
Dienstag, 10.07.2018 | 19:47 Uhr
Jan-Lennard Struff verpasst Doppel-Halbfinale in Wimbledon
© getty

Jan-Lennard Struff ist mit seinem Doppelpartner Ben McLachlan im Viertelfinale beim Turnier in Wimbledon ausgeschieden. In einer engen Partie unterlagen Struff/McLachlan in vier Sätzen Joe Salisbury und Frederik Nielsen.

Enger hätte die Partie zwischen dem deutsch-japanischen Doppel und dem britisch-dänischen Duett nicht laufen können.

Der erste Durchgang ging mit 7:6 (6) an Salisbury und Nielsen. Struff und sein Partner McLachlan steckten jedoch nicht auf und kämpften sich zurück. Ein Break reichte den Australian-Open-Halbfinalisten zum 6:4-Satzausgleich.

In den Sätzen drei und vier zeigte sich jedoch, dass der Brite und der Däne auf der Gegenseite die besseren Nerven hatten und entschieden mit zwei weiteren Tiebreaks die Partie für sich. Satz drei verloren Struff/McLachlan mit 2:7 und Durchgang vier mit 4:7 im Tiebreak.

Damit verpasst das deutsch-japanische Doppelpaar das zweite Halbfinale bei einem Grand Slam 2018.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung