Novak Djokovic gesteht Motivationsprobleme nach dem French-Open-Triumph im Vorjahr

"Lange gebraucht, um Feuer neu zu entfachen"

Samstag, 27.05.2017 | 08:02 Uhr
Novak Djokovic holt sich Rat in Las Vegas
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 2
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Tag 3
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP: Moskau -
Halbfinals
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5 -
Session 1
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5 -
Session 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Der Sieg bei den French Open im Vorjahr hat Novak Djokovic mehr Kraft gekostet, als er sich anfangs eingestehen wollte. Jetzt spricht er darüber.

Wer kennt das nicht: Man verfolgt lange Zeit ein großes Ziel - und hat man es erreicht, fällt man in ein großes Loch. Novak Djokovic ging es ähnlich: Die French Open waren für ihn lange Zeit unerreichbar, meist verbunden mit dem Namen Rafael Nadal. Im Vorjahr schließlich nutzte Djokovic die Gunst der Stunde, verband die Form- und Verletzungsprobleme Nadals mit seiner eigenen Bestform und gewann.

Gewinnen - und direkt geht's weiter

Während der gemeine Clubspieler sich auf Ewigkeiten im Ruhm des endlich Erreichten sonnen kann, bleibt dem Profi nicht viel Zeit. Auch Djokovic musste weiter, aufs Gras, schließlich galt es noch, den Grand Slam anzugreifen. Ohne Erfolg: Djokovic flog auf dem Heiligen Rasen gegen Sam Querrey in Runde drei raus.

"Es hat mich alles etwas aus der Balance gerissen, etwas durchgerüttelt", erklärte Djokovic nun gegenüber der "Sports Illustrated" seine Gefühlwelt vor einem Jahr. "Danach habe ich lange Zeit gebraucht - eigentlich bis vor Kurzem -, um mich wieder mental und emotional zu sammeln und den Funken wieder zu spüren. Ich musste alles neu definieren."

Paris-Triumph: "Viel Energie gekostet"

Der Sieg in Paris 2016, eine Energieleistung, die weit über das Geschehen auf dem Platz hinaus ging. "Ich habe nicht mal am Ende, als ich gewonnen hatte, realisiert, wie viel Energie es gekostet hat. Und wie sehr es von der mentalen Seite her befriedigend und auszehrend gleichzeitig war", so Djokovic.

Über die Jagd nach dem Paris-Titel ist aktuell ein Buch erschienen - "The Quest" von der französischen Journalistin Carole Bouchard, die Djokovic und sein (Ex-)Team im Vorjahr verfolgte und sprach.

Einen Auszug gibt es hier

Und ein ausführliches Djokovic-Interview (auf Französisch) über die mentale Herausforderung der French Open hier

Alle French-Open-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung