French Open 2017: Termine, Zeitplan, TV-Programm, Infos, Preisgeld, Rekordsieger, Ticketpreise

Alle Infos zu den French Open 2017

Von SPOX
Freitag, 26.05.2017 | 13:45 Uhr
Die French Open 2017 finden vom 28. Mai bis zum 11. Juni 2017 in Paris statt
© getty

Die 116. French Open finden vom 28. Mai bis zum 11. Juni 2017 in Paris statt. Hier findest du alle wichtigen Infos zum zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres: Termine, Zeitplan, TV-Programm, Preisgeld, Ticketpreise, Rekordsieger und Favoriten.

Was sind die French Open?

Die French Open sind neben Australian Open, Wimbledon und US Open eines von vier Grand-Slam-Turnieren und damit eines der absoluten Highlights im Tennis-Jahr. Traditionell ist das Turnier in der französischen Hauptstadt das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres und wird auf Sand ausgetragen.

Die Veranstaltung ist seit 1927 nach dem Luftfahrtpionier Roland Adrien Georges Garros benannt und findet dementsprechend auf der Anlage Roland Garros im 16. Arrondissement von Paris statt. Zuvor hieß die Veranstaltung, die 1891 erstmals stattfand, Championnat de France International Tennis.

Die beiden wichtigsten Plätze sind der Centre Court Philippe-Chatrier mit einem Fassungsvermögen von 14.911 Fans und der Court Suzanne-Lenglen, der 10.056 Zuschauern einen Sitzplatz bietet.

Wo kann ich die French Open 2017 sehen?

Die Tennis-Fans in Deutschland können das Turnier täglich im TV auf Eurosport 1 und Eurosport 2 sowie im Eurosport Player und im Livestream auf Eurosport.de verfolgen. Die Qualifikation ist bereits ab dem 22. Mai im Eurosport Player zu sehen. Als TV-Experte ist Tennis-Legende Boris Becker im Einsatz.

Der Zeitplan der French Open 2017

Qualifikation

DatumUhrzeitEventSender
Montag, 22.05.2017ab 10 UhrQualifikation, Tag 1Eurosport Player
Dienstag, 23.05.2017ab 10 UhrQualifikation, Tag 2Eurosport Player
Mittwoch, 24.05.2017ab 10 UhrQualifikation, Tag 3Eurosport Player
Donnerstag, 25.05.2017ab 10 UhrQualifikation, Tag 4Eurosport Player
Freitag, 26.05.2017ab 10 UhrQualifikation, Tag 5Eurosport Player

Hauptfeld

DatumUhrzeitEventSender
Sonntag, 28.05.2017ab 11 Uhr1. Runde Herren und DamenEurosport
Montag, 29.05.2017ab 11 Uhr1. Runde Herren und DamenEurosport
Dienstag, 30.05.2017ab 11 Uhr1. Runde Herren und DamenEurosport
Mittwoch, 31.05.2017ab 11 Uhr2. Runde Herren und DamenEurosport
Donnerstag, 01.06.2017ab 11 Uhr2. Runde Herren und DamenEurosport
Freitag, 02.06.2017ab 11 Uhr3. Runde Herren und DamenEurosport
Samstag, 03.06.2017ab 11 Uhr3. Runde Herren und DamenEurosport
Sonntag, 04.06.2017ab 11 UhrAchtelfinale Herren und DamenEurosport
Montag, 05.06.2017ab 11 UhrAchtelfinale Herren und DamenEurosport
Dienstag, 06.06.2017ab 14 UhrViertelfinale Herren und DamenEurosport
Mittwoch, 07.06.2017ab 14 UhrViertelfinale Herren und DamenEurosport
Donnerstag, 08.06.2017ab 14 UhrHalbfinale Damen, Finale MixedEurosport
Freitag, 09.06.2017ab 11 UhrFinale Damen-Doppel, Halbfinale HerrenEurosport
Samstag, 10.06.2017ab 15 UhrFinale Damen und Herren-DoppelEurosport
Sonntag, 11.06.2017ab 15 UhrFinale HerrenEurosport

Wie viel Preisgeld gibt es bei den French Open 2017?

Damen und Herren erhalten in Roland Garros exakt die gleichen Preisgelder.

Erreichte RundeEinzelDoppelMixed
Sieg2.100.000 Euro660.000 Euro140.000 Euro
Finale1.000.000 Euro330.000 Euro70.500 Euro
Halbfinale500.000 Euro165.000 Euro35.750 Euro
Viertelfinale300.000 Euro90.000 Euro17.000 Euro
Achtelfinale175.000 Euro45.000 Euro8.500 Euro
3. Runde120.000 Euro22.500 Euro4.500 Euro
2. Runde60.000 Euro12.000 Euro
1. Runde35.000 Euro
Q314.000 Euro
Q27.000 Euro
Q13.500 Euro

Wer sind die Favoriten auf den Sieg bei den French Open 2017?

Der haushohe Favorit bei den Herren ist Rafael Nadal aus Spanien. Der Mann aus Manacor hat in Paris im Einzel bereits neun Mal gewonnen, gilt als Sandplatzkönig und dürfte auch in diesem Jahr kaum aufzuhalten sein. Realistisch gesehen kommen für den Gesamtsieg außer Nadal lediglich noch Novak Djokovic (Serbien), Andy Murray (Schottland) und Stan Wawrinka (Schweiz) in Frage. Der Schweizer Tennis-Held Roger Federer hat seine Teilnahme abgesagt, da er sich voll und ganz auf die Rasensaison konzentrieren möchte, die kurz nach den French Open beginnt.

Bei den Damen kristallisiert sich derweil keine eindeutige Favoritin heraus. Passiert nichts ungewöhnliches, dürften Simona Halep (Rumänien), Angelique Kerber (Deutschland), Garbine Muguruza (Spanien), Karolina Pliskova (Tschechien) und Elina Svitolina (Ukraine) den Titel unter sich ausmachen. Serena Williams (USA) ist aufgrund einer Babypause nicht mit von der Partie, Maria Sharapova hat nach ihrer Dopingsperre keine Wildcard erhalten.

Welche deutschen Spieler und Spielerinnen nehmen an den French Open 2017 teil?

14 Deutsche, darunter acht Damen und sechs Herren, stehen bereits sicher im Hauptfeld.

Herren: Alexander Zverev, Philipp Kohlschreiber, Mischa Zverev, Florian Mayer, Jan-Lennard Struff und Dustin Brown.

Damen: Angelique Kerber, Laura Siegemund, Julia Görges, Annika Beck, Carina Witthöft, Andrea Petkovic, Mona Barthel und Tatjana Maria.

Auf wen treffen die Topspieler in der ersten Runde der French Open 2017?

Die topgesetzte Angelique Kerber hat bei der Auslosung im Club des Loges von Roland Garros für die erste Runde ein schwieriges Los erwischt. Die Kielerin trifft zum Auftakt auf die ehemalige Australian-Open-Halbfinalistin Jekaterina Makarowa. Frühestens im Halbfinale könnte Kerber auf die Titelverteidigerin Garbine Muguruza aus Spanien treffen.

Die deutsche Herren-Hoffnung Alexander Zverev trifft in der ersten Runde auf den Spanier Fernando Verdasco (ATP-Nr. 37). Bislang ist der 20-Jährige bei einem Grand-Slam-Turnier noch nie über die dritte Runde hinausgekommen. Zverev befindet sich in der oberen Hälfte mit dem topgesetzten Andy Murray, auf den er frühestens im Viertelfinale treffen könnte.

Die meisten anderen deutschen Herren haben schwierige Aufgaben vor der Brust. Philipp Kohlschreiber trifft in seinem Auftaktmatch auf den an 18 gesetzten Nick Kyrgios, Jan-Lennard Struff fordert Tomas Berdych (13) und Dustin Brown bekommt es mit Gael Monfils (15) zu tun.

Für die österreichische Hoffnung Dominic Thiem, in Paris an sechs gesetzt, geht es im ersten Match gegen den Australier Bernard Tomic.

Rekordsieger Rafael Nadal trifft zum Auftakt auf den Franzosen Benoit Paire. Titelverteidiger Novak Djokovic fordert den Spanier Marcel Granollers. Die beiden Topfavoriten könnten im Halbfinale aufeinandertreffen. Der topgesetzte Andy Murray hat Andrey Kuznetsov zugelost bekommen.

Wer sind die Titelverteidiger bei den French Open 2017?

DisziplinNameNation
HerreneinzelNovak DjokovicSerbien
DameneinzelGarbine MuguruzaSpanien
HerrendoppelFeliciano Lopez und Marc Lopezbeide Spanien
MixedMartina Hingis und Leander PaesSchweiz und Indien

Welche Deutschen haben die French Open gewonnen?

Mit Gottfried von Cramm (1934 und 1936), Henner Henkel (1937), Cilly Aussem (1931), Hilde Sperling (1935, 1936 und 1937) und Steffi Graf (1987, 1988, 1993, 1995, 1996 und 1999) haben fünf Deutsche jeweils mindestens einen Einzeltitel in Paris errungen. Von Gramm und Henkel sicherten sich 1937 auch noch den Titel im Doppel. Die letzte DTB-Spielerin, die in Frankreich triumphierte, war Anna-Lena Grönefeld im Mixed 2014.

Wer hat am häufigsten die French Open im Herreneinzel gewonnen?

NameNationAnzahl Titel
Rafael NadalSpanien9
Max DecugisFrankreich8
Björn BorgSchweden6
Henri CochetFrankreich5

Wer hat am häufigsten die French Open im Dameneinzel gewonnen?

NameNationAnzahl Titel
Chris EvertUSA7
Suzanne LenglenFrankreich6
Steffi GrafDeutschland6
Francoise MassonFrankreich5
Margaret CourtAustralien5

Die Herreneinzel-Endspiele der vergangenen fünf Jahre

JahrBegegnungErgebnis
2012Rafael Nadal - Novak Djokovic6:4, 6:3, 2:6, 7:5
2013Rafael Nadal - David Ferrer6:3, 6:2, 6:3
2014Rafael Nadal - Novak Djokovic3:6, 7:5, 6:2, 6:4
2015Stan Wawrinka - Novak Djokovic4:6, 6:4, 6:3, 6:4
2016Novak Djokovic - Andy Murray3:6, 6:1, 6:2, 6:4

Die Dameneinzel-Endspiele der vergangenen fünf Jahre

JahrBegegnungErgebnis
2012Maria Sharapova - Sara Errani6:3, 6:2
2013Serena Williams - Maria Sharapova6:4, 6:4
2014Maria Sharapova - Simona Halep6:4, 6:7, 6:4
2015Serena Williams - Lucie Safarova6:3, 6:7, 6:2
2016Garbine Muguruza - Serena Williams7:5, 6:4

Wie viel kosten Tickets für die French Open 2017?

Court Philippe Chartrier: 60 bis 285 Euro

Court Suzanne Lenglen: 50 bis 150 Euro

Court Nr. 1: 50 bis 110 Euro

Nebenplätze: 20 bis 30 Euro

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung