Siege für Draisaitl und Kühnhackl

SID
Samstag, 15.04.2017 | 08:51 Uhr
Tom Kühnhackl enteilt seinen Gegenspielern
Advertisement
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers haben sich in den Playoffs der NHL erfolgreich zurückgemeldet. Die Kanadier gewannen das zweite Erstrunden-Spiel gegen die San Jose Sharks 2:0 und glichen in der Best-of-Seven-Serie zum 1:1 aus. Das dritte Duell steht am Sonntag in San Jose an.

Der gebürtige Kölner Draisaitl, der in der Hauptrunde den deutschen NHL-Punkterekord gebrochen hatte, blieb in 17:03 Minuten Eiszeit ohne Scorerpunkt. Die Tore erzielten Zack Kassain und Shootingstar Connor McDavid.

Einen weiteren Schritt in Richtung Viertelfinale machte Tom Kühnhackl mit Stanley-Cup-Sieger Pittsburgh Penguins. Der Titelverteidiger bezwang die Columbus Blue Jackets 4:1 und erhöhte in der Serie auf 2:0.

Der 25-jährige Kühnhackl bereitete in der Schlussminute den vierten Treffer des Schweden Patric Hornqvist vor. Das dritte Spiel findet am Sonntag in Columbus statt.

Die NHL-Playoffs im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung