NHL

Schuhe von Curry für 30.000 Dollar versteigert

SID
Stephen Curry hat Schuhe versteigert

Ein von Superstar Stephen Curry getragenes Paar Basketball-Schuhe hat bei einer Auktion in den USA rund 30.000 Dollar für einen guten Zweck eingebracht.

Das Geld fließt an die Familien der Opfer eines Lagerhaus-Brandes im kalifornischen Oakland, der Anfang Dezember 36 Menschen das Leben gekostet hatte. Currys Golden State Warriors spendeten zusätzlich 75.000 Dollar.

Ein weiteres Paar, das Curry während des Aufwärmens trug, erzielte einen Preis von 15.000 Dollar. Auf beide Sneaker hatte Curry die Initialen aller Verstorbenen geschrieben.

Die erzielte Summe ist die höchste, die ein derzeit aktiver Spieler in der NBA mit der Versteigerung von Schuhen erreicht hat. Ein Paar Sneaker von LeBron James hatten 2005 für 28.651 Dollar den Besitzer gewechselt.

Den Rekord hält der inzwischen zurückgetretene Kobe Bryant, der ein während der Olympischen Spiele 2004 in Athen getragenes Paar zehn Jahre später für 37.740 Dollar versteigerte.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Einzig ein Schuhe von Michael Jordan erzielten jemals einen höheren Auktionspreis. Die Sneaker aus dem berühmten Flu Game 1997 wechselten 2013 für 104.765 Dollar den Besitzer.

Alle NBA News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung