NHL-Roundup: Seidenberg schlägt Rieder

Seidenberg trifft und siegt im deutschen Duell

Von SPOX
Samstag, 22.10.2016 | 08:39 Uhr
Dennis Seidenberg erzielte sein erstes Saisontor für die Islanders
Advertisement
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 5)
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 6)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs

Im deutschen Duell in New Jersey erwischte Dennis Seidenberg das bessere Ende und war sogar maßgeblich daran beteiligt. Derweil gelang den Columbus Blue Jackets der erste Saisonsieg, während in Detroit gleich zwei Serien ihre Fortsetzung fanden.

New York Islanders (2-3-0, 4 Pts) - Arizona Coyotes (1-3-0, 2 Pts) 3:2 BOXSCORE

  • Johnny Boychuks Siegtor im dritten Drittel war sein erstes Unterzahltor überhaupt in der NHL, insgesamt steht er nun bei 38 Treffern in seiner Karriere.
  • Dennis Seidenberg, der erst kurz vor Saisonbeginn bei den Isles unterschrieb, eröffnete die Partie mit einem Treffer nach nur 4:45 Minuten im ersten Drittel. Für ihn war es der erste Treffer für sein neues Team.
  • Landsmann Tobias Rieder war zwar nicht erfolgreich, steuerte jedoch einen Assist zum Treffer von Radim Vrbata zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich im ersten Drittel bei.

Columbus Blue Jackets (1-2-0, 2 Pts) - Chigaco Blackhawks (2-3-0, 4 Pts) 3:2 BOXSCORE

  • Es ist der erste Sieg für das Team aus Ohio, das damit einen erneuten Albtraumstart in die Saison vermied. Letztes Jahr begann das Jahr für die Blue Jackets mit 0-8, wovon man sich nicht mehr erholte.
  • Am Ende war es Columbus-Goalie Sergei Bobrovsky, der mit insgesamt 32 Saves den Sieg festhielt und dabei auch eine furiose Schlussphase mit zahlreichen Power-Plays der Blackhawks unbeschadet überstand.
  • Chicago steht nun bei zwei Pleiten in Serie.

Detroit Red Wings (3-2-0, 6 Pts) - Nashville Predators (1-3-0, 2 Pts) 5:3 BOXSCORE

  • Nach schwachem Saisonstart (zwei Niederlagen in Folge) nehmen die Red Wings Fahrt auf und haben nun schon drei Spiele in Serie für sich entschieden.
  • Die Predators sind das krasse Gegenteil: Bei ihnen stehen nun drei Pleiten nacheinander auf dem Konto.
  • Die Entscheidung in der Joe Louis Arena fiel erst 22 Sekunden vor dem Ende durch einen Empty-Netter von Darren Helm. Es war zugleich sein viertes Saisontor.

Die NHL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung