Coyotes streichen Treutle

SID
Montag, 28.09.2015 | 12:46 Uhr
Niklas Treutle muss die Hoffnung auf einen NHL-Einsatz vorerst begraben
© getty
Advertisement
NBA
Live
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Der NHL-Traum ist für Niklas Treutle vorerst ausgeträumt. Der 24-Jährige muss aus dem Trainingscamp der Coyotes abreisen und in der AHL ran. Ein anderer Deutscher kann dagegen weiter hoffen.

Niklas Treutle muss seine Hoffnungen auf einen Platz im Kader der Arizona Coyotes zumindest vorerst begraben. Der 24-Jährige wurde am Sonntagabend zusammen mit sieben weiteren Spielern aus dem Team-Aufgebot gestrichen. Der Torhüter wurde zu den Springfield Falcons in die AHL geschickt und soll dort um einen Platz in der NHL kämpfen.

Neben Treutle mussten zwei weitere deutsche Spieler aus den Trainingscamps ihrer Teams abreisen: Konrad Abeltshauser wurde von den St. Louis Blues zu den Chicago Wolves geschickt, Markus Eisenschmid muss vorerst bei den St. John's IceCaps unterkommen.

Chancen auf einen Kaderplatz der Coyotes darf sich dafür weiterhin Matthias Plachta machen. Der 24-Jährige ist als einer von 31 verbliebenen Spielern weiterhin im Kader, der bis zum Saisonstart allerdings noch auf 23 Akteure reduziert werden muss.

Von General Manager Don Maloney und Head Coach Dave Tippett gab es zuletzt Lob für den Deutschen, der somit berechtige Hoffnungen auf einen Verbleib im Team haben kann.

Alle Infos zur NHL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung