In der Drittelpause in den Kreissaal

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 15.10.2014 | 15:44 Uhr
Während der Partie gegen Toronto hatte Rick Nash (2 v. r.) noch ordentlich zu kämpfen
© getty
Advertisement
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets

Kuriosum in der NHL: Rick Nash, im ersten Drittel noch Torschütze, verließ das Spiel seiner New York Rangers gegen die Toronto Maple Leafs nach dem zweiten Drittel, um zu seiner Frau ins Krankenhaus zu eilen und bei der Geburt seines ersten Kindes dabei zu sein.

Wie die Rangers via Twitter bestätigten, verließ Nash das Spiel am Sonntagabend wegen der nahenden Geburt seines Sohnes. Während der Partie platzte bei seiner hochschwangeren Ehefrau Jessica die Fruchtblase, der Kanadier eilte umgehend in den Kreissaal.

Zuvor hatte der Winger noch für die Rangers getroffen, doch ohne ihn reichte es nicht zum Sieg. New York unterlag Toronto mit 3:6. Die Entbindung ließ derweil noch ein wenig auf sich warten, in den frühen Morgenstunden kam das Neugeborene aber gesund zur Welt.

Alle Infos zur NHL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung