Suche...

Redskins ziehen Konsequenzen aus Kollaps

Von SPOX
Freitag, 06.01.2017 | 10:49 Uhr
Die Redskins-Defense war eine große Schwachstelle in der Saison 2016
Advertisement
NBA
Timberwolves @ Rockets
NBA
Magic @ 76ers
NHL
Oilers @ Kings
NBA
Spurs @ Cavaliers
NHL
Bruins @ Sabres
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
NBA
Lakers @ Heat
NBA
Raptors @ Wizards
NHL
Blues @ Stars
NBA
Celtics @ Rockets
NHL
Predators @ Avalanche
NBA
Suns @ Hawks
NHL
Golden Knights @ Devils
NBA
Pistons @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Thunder
NBA
Rockets @ Bucks

Die Washington Redskins reagieren auf den Kollaps spät in der Saison und räumen ihren Trainerstab auf. Unter anderem muss Defensive Coordinator Joe Barry gehen.

Neben Barry entlassen die Redskins auch Defensive Line Coach Robb Akey und Defensive Backs Coach Perry Fewell. Zudem wird auch Head Strength and Conditioning Coach Mike Clark nicht mehr zum Team gehören.

Washington belegte Platz 28 der NFL in Total Defense und präsentierte sich besonders schwach auf der defensiven Seite des Balls bei den Pleiten gegen die Cowboys, Cardinals und Panthers spät in der Saison. Über dies schaffte es die Defense in vier der letzten sechs Spiele nicht, einen Turnover zu produzieren.

Erlebe ausgewählte NFL-Spiele Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Hinzu kommt die Tatsache, dass das Team in seinen letzten drei Spielen jeweils mehr als 140 Rushing Yards zugelassen hat. Bei der finalen Niederlage gegen die Giants waren es gar 161 auf dem Boden.

Einen möglichen Nachfolger für Barry bringt derweil Ian Rapoport vom NFL Network ins Spiel: Steve Wilks, der Secondary Coach der Panthers könnte ein Kandidat werden, zumal er Star-Cornerback Josh Norman aus der gemeinsamen Zeit in Carolina schon bestens kennt.

Der NFL-Spielplan im Überblick

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung