Freitag, 18.11.2016

NFL: Minnesota Vikings: Adrian Peterson trainiert wieder

Vikings: Peterson zurück im Lauftraining

Die Minnesota Vikings haben ein historisch schlechtes Running Game, Grund dafür ist eine desolate Offensive Line. Doch zumindest könnte das Running-Back-Corps bald prominente Verstärkung erhalten: Adrian Peterson trainiert schon wieder.

Wie NBC Sports aus Insider-Quellen erfahren haben will, ist Peterson ins Lauftraining eingestiegen. Gleichzeitig aber werde er parallel noch am Knie behandelt - Peterson hatte sich im September einen Meniskusriss zugezogen und wurde anschließend operiert. Als Ziel für das mögliche Comeback gilt demnach in Minnesota nach wie vor der Dezember.

Erlebe ausgewählte NFL-Spiele Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Minnesotas anfällige Offensive Line verhindert bislang jeglichen Erfolg im Run Game, die Vikings stehen bei 2,67 Yards pro Run - nur 0,3 Yards vor dem schlechtesten Gesamt-Saison-Schnitt aller Zeiten (die Giants 1954). Seit 1994 hatte laut der St. Paul Pioneer Press kein Team auf eine ganze Saison gerechnet weniger als 2,8 Yards pro Run.

Womöglich könnte Peterson so im Schlussspurt nochmals einen Unterschied machen, vor seiner Verletzung aber hatte auch der 31-Jährige keine Lösungen parat: Peterson stand über zwei Spiele bei 1,6 Yards pro Laufversuch, sein längster Run war ein 9-Yarder.

Week 11 im kompletten Überblick

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Michael Floyd hatte kurz nach seiner Verhaftung bei den Patriots unterschrieben

Patriots-Receiver muss ins Gefängnis

Darrelle Revis war offenbar in einen Streit in Pittsburgh verwickelt

Darrelle Revis in Auseinandersetzung verwickelt

Roddy White spielte insgesamt 11 Jahre lang für die Atlanta Falcons

Ex-Falcons-Receiver: "Hätte mich mit Shanahan geprügelt"


Diskutieren Drucken Startseite
Live-Stream
Trend

Für welches Team spielt Tony Romo 2017?

Dallas Cowboys
Denver Broncos
New York Jets
Buffalo Bills
Chicago Bears
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.