Suche...

NFL: Jets-Cornerback Darrelle Revis bestätigt physische Probleme

Darrelle Revis: "Mein Körper versagt"

Von SPOX
Samstag, 29.10.2016 | 11:08 Uhr
Darrelle Revis spielt seit 2007 in der NFL, und nur zwei Jahre davon verbrachte er nicht bei den Jets
Advertisement
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 3)
NFL
Colts @ Titans
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 4)
NBA
Celtics @ Cavaliers
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 3)
NBA
Rockets @ Warriors
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes

Darrelle Revis hat sich in einem Interview überraschend offen über seine körperlichen Probleme in dieser Saison geäußert. Der Cornerback der New York Jets, der zuletzt ungewöhnlich häufig mit langen Pässen erwischt wurde, gibt sich selbst nur noch ein eher kleines Zeitfenster in der NFL.

"Mein Körper versagt", erklärte Revis im Gespräch mit Newsday. "Ich meine, nicht auf eine finale Art und Weise - ich kann immer noch spielen. Aber er versagt. Ich bin 31 Jahre alt, wie viele Cornerbacks in dieser Liga sind so alt? Die Liga wird jünger. Ich weiß, dass Terence Newman im Alter von 38 noch spielt. Das ist beeindruckend, aber ich weiß nicht, wie er das macht."

Grinsend fügte er anschließend hinzu: "Ich klinge fast, als würde ich mein Karriereende verkünden. Aber daran denke ich aktuell nicht. Ich muss einfach weiterhin auf meinen Körper aufpassen. Einige ältere Verletzungen ziehen sich länger hin."

Erlebe ausgewählte NFL-Spiele Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Darüber hinaus bringe seine Spielweise eine besondere Belastung mit sich. "Wenn du Eins-gegen-Eins gegen einige der besten Receiver auf der Welt spielst, dann fordert das einen Tribut von deinem Körper", fuhr Revis fort. "Die Coaches vertrauen dir, dass du diesen Superstar deckst, der gerade 200 Receiving-Yards hatte. Das ist nicht leicht, das ist viel Verantwortung."

Zudem habe er etwa nach einer Operation in der Offseason Gewichtsprobleme und "ein paar Pfunde" zu viel auf den Rippen gehabt. Gleichzeitig aber finde er nach acht Spielen zunehmend wieder "meinen Rhythmus", und unter den Gegebenheiten fühle sich sein Körper "eigentlich ganz gut" an.

Week 8 im kompletten Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung