Suche...
NBA

NBA-News: LeBron James ist nach erneuter Pleite der Los Angeles Lakers frustriert

Von SPOX
Bei den Los Angeles Lakers macht sich nach dem verpatzten Saisonstart Frust breit.
© getty

Nach der 120:124-Niederlage gegen die Minnesota Timberwolves stehen die Los Angeles Lakers nun bei einer Bilanz von 2 Siegen zu 5 Niederlagen. Zufrieden ist beim neuen Team von LeBron James damit naturgemäß niemand.

"Natürlich gibt es ein wenig Frustration", gab Head Coach Luke Walton nach der knappen Pleite gegen die Wolves zu. "Ich weiß nicht, wie hoch der Grad der Frustration ist, aber es wird kein angenehmer Flug nach Hause."

Die Lakers haben in der neuen Spielzeit alle drei Spiele verloren, die mit einer Differenz von fünf Punkten oder weniger entschieden wurden. "Niemand wird mit uns Mitleid haben. Es liegt an uns, herauszufinden, wie wir die engen Spiele gewinnen können", erklärte Walton weiter. "Und das werden wir, das verspreche ich euch."

Nachdem die Lakers im Sommer LeBron James verpflichten konnten, waren die Erwartungen an die Saison 2018/19 entsprechend hoch. Der King hatte allerdings schon vor dem Beginn der neuen Spielzeit Geduld mit dem neu formierten Team gefordert.

Aber: "Wir müssen besser werden. Wir reden über Geduld, aber es können nicht immer die gleichen Dinge passieren. Wenn man immer und immer wieder die gleichen Dinge tut und ein anderes Ergebnis erwartet, dann ist das verrückt", so LeBron. "Wir müssen also besser werden und nicht immer wieder die gleichen Fehler machen."

LeBron James von den Lakers warnt: Geduld könnte bald vorbei sein

Gegen Minnesota ließ das Team um James 20 Offensiv-Rebounds zu, zudem begingen die Lakers deutlich mehr Fouls (24:14 LAL), sodass die Hausherren einen eklatanten Vorteil an der Freiwurflinie hatten (30:15).

"Es ist immer die gleiche Geschichte", sagte auch Walton. "Wir müssen bei den kleinen Dingen besser werden und dazu gehört auch das Auge fürs Detail und dem Gameplan zu folgen. Unser Plan für heute war: Haltet sie von der Linie fern und das Defensive-Rebounding. Sie haben uns in beiden Dingen empfindlich wehgetan."

Als nächstes steht für LAL ein Heimspiel in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gegen die Dallas Mavericks an. Sollte der Negativ-Lauf der Lakers noch länger anhalten, könnte es in Hollywood schnell ungemütlich werden. "Du willst wahrscheinlich eher nicht in meiner Nähe sein, wenn meine Geduld zu Ende geht", warnte James. "Das meine ich ernst."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung