Suche...
NBA

NBA-News: Rockets-Besitzer Tilman Fertitta würde Jimmy Butler gerne im Team haben

Von SPOX
Jimmy Butler ist gebürtiger Texaner.
© getty

Die Houston Rockets sind laut Medienberichten auch noch im Rennen um Jimmy Butler. Rockets-Owner Tilman Fertitta äußerte sich nun ungewohnt offensiv zu einem möglichen Trade. Der Milliardär würde Butler sehr gerne in seinem Team sehen.

"Wir würden Jimmy sehr gerne nach Houston holen", erklärte Fertitta gegenüber Steven Godfrey von SB Nation. "Es ist keine finanzielle Entscheidung, von unserer Seite aus geht es lediglich um die Assets."

Die Timberwolves sollen angeblich einen sehr hohen Preis für den All-Star fordern, weswegen bereits ein Trade mit den Miami Heat im letzten Moment platzte. Um jeden Preis wollen die Rockets Butler aber nicht holen, wie Fertitta aber betonte: "Wir zählen zu den besten Teams der Liga. Wir werden nicht unnötig Spieler abgeben und unser Team aufbrechen, nur um Jimmy Butler zu bekommen. Wir würden ihn aber sehr gerne bei uns haben."

Die Rockets gewannen in der vergangenen Saison satte 65 Spiele, verpassten aber die Finals letztlich knapp. In den Conference Finals unterlag man letztlich den Golden State Warriors nach sieben teils hart umkämpften Spielen.

Die Aussagen des Rockets-Besitzers könnten jedoch Folgen haben. Die Liga könnte die Aussagen von Fertitta als "Tampering" auslegen. Die Lakers wurden dafür in der vergangenen Saison gleich zweimal bestraft. Unter anderem musste Team-Präsident Magic Johnson 50.000 Dollar zahlen, als er Bucks-Star Giannis Antetokounmpo überschwänglich lobte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung