Suche...
NBA

Summer League: Isaiah Hartenstein überzeugt, Deandre Ayton gibt sein Debüt

Von SPOX
Samstag, 07.07.2018 | 09:23 Uhr
Isaiah Hartenstein verbuchte für die Houston Rockets ein Double-Double
© getty

Die Summer League in Las Vegas ist gestartet, Isaiah Hartenstein überzeugt dabei direkt im ersten Spiel mit einem Double-Double. Auch einige Lottery-Picks, darunter Deandre Ayton von den Phoenix Suns, geben ihre Debüts ab.

Indiana Pacers (0-1) - Houston Rockets (1-0) 89:92

Punkte: Aaron Holiday (23) - Trevon Duval / Danuel House (je 20)

Rebounds: T.J. Leaf (10) - Isaiah Hartenstein (11)

Assists: Edmond Sumner / Aaron Holiday / Bryce Alford (je 3) - De'Anthony Melton / Danuel House (4)

Nach Moritz Wagner hat auch Isaiah Hartenstein in seinem ersten Spiel in der Summer League überzeugt. Der deutsche Big kam in 25 Minuten auf solide 12 Punkte (3/5 FG, 6/9 FG), 11 Rebounds, 3 Steals und 4 teils spektakuläre Blocks. Die Rockets nutzten den letztjährigen Zweitrundenpick häufig als Mann für Dribble-Handoffs, wo meist gute Entscheidungen traf. Teilweise zeigte er auch seinen guten Drive, auch wenn er dabei auch teilweise fehleranfällig war (4 TO).

Neben Hartenstein zeigte auch der Chinese Zhou Qi (10, 2/4 Dreier, 7 Fouls) in Dosen ein weiches Händchen. Topscorer der Rockets waren Danuel House und der ungedraftete Ex-Duke-Guard Trevon Duval mit 20 Punkten. Duval war es auch, der dafür sorgte, dass Houston in der zweiten Halbzeit die Führung behaupten und den Sieg nach Hause bringen konnte, auch wenn er 6,4 Sekunden vor dem Ende zwei Freiwürfe vergab

Für Indiana überzeugte Erstrundenpick Aaron Holiday mit 23 Punkten (7/12 FG), wusste zum Schluss aber aufgrund des kaputten Scoreboards nicht, wie es stand und spielte ab, anstatt den Dreier zu nehmen. So lief die Uhr runter, ohne dass die Pacers noch einen Wurf nahmen. T.J. Leaf fiel dagegen mit schwachem Shooting (4, 2/14 FG) und schlechter Wurfauswahl auf.

New Orleans Pelicans (1-0) -Toronto Raptors (0-1) 90:77

Punkte: Trevon Bluiett (24) - Alfonso McKinnie / Rawle Alkins (je 12)

Rebounds: Chieck Diallo (10) - O.G. Anunoby (7)

Assists: Tony Carr (5) - Codi Miller McIntyre (5)

Es war tatsächlich das Summer League-Debüt für O.G. Anunoby - zwei Monate nachdem er LeBron James in den Playoffs verteidigen musste. Diesmal bekam der Swingman mehr Verantwortung, kam aber nur auf 9 Zähler (3/11 FG) und haderte dabei mit seinem Wurf. Das galt aber für das komplette Toronto-Team, welches gegen New Orleans chancenlos war.

Bei den Pels zeigte Frank Jackson (13) ein gutes Spiel. Der Point Guard hatte die letzte Saison wegen einen Verletzung komplett verpasst. Ebenfalls gut drauf war Center Cheick Diallo (13, 10 Rebounds), der ein Double-Double verbuchte. Zweitrundenpick Tony Carr spielte immerhin 5 Assists. Topscorer der Pels war der ungedraftete Guard Trevon Bluiett mit 24 Zählern (6/8 Dreier).

Orlando Magic (1-0) - Brooklyn Nets (0-1) 86:80

Punkte: Troy Caupain (22) - Shawn Dawson (20)

Rebounds: Mo Bamba, Jonathan Isaac, Khem Birch (7) - James Webb III (8)

Assists: Isaiah Briscoe (4) - Semaj Christon (4)

Der Auftakt für No.6-Pick Mo Bamba verlief in Las Vegas durchaus vielversprechend. Der Center spielte zwar nur 19 Minuten, diese nutzte er jedoch effektiv für 11 Punkte (5/8 FG) und traf dabei auch einen seiner beiden Versuche von Downtown, was die Magic besonders gefreut haben dürfte. Zudem schnappte er sich 7 Rebounds und verteilte 2 Assists, den ersten Block seiner Laufbahn lieferte der Riese ebenfalls.

Die besten Spieler bei den Magic waren indes andere: Der letztjährige Lottery-Pick Jonathan Isaac zeigte mit 20 Punkten und 7 Rebounds, dass die Bühne Summer League für ihn vielleicht langsam etwas zu klein ist, und auch Troy Caupain wusste mit 22 Punkten von der Bank zu gefallen. Bei den Nets überzeugte Shawn Dawson mit 20 Zählern, Erstrundenpick Dzanan Musa kam nicht zum Einsatz.

Seite 1: Hartenstein überzeugt für die Rockets

Seite 2: Korkmaz schenkt Boston 40 Punkte ein

Seite 3: Ayton debütiert solide - Doncic schaut zu

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung