Suche...
NBA

Hall of Fame Class 2018: Jason Kidd und Steve Nash führen Finalisten an - Webber nominiert

Von SPOX
Steve Nash und Jason Kidd führen die Finalisten der Hall of Fame Class 2018 an

Die Naismith Memorial Basketball Hall of Fame hat die Finalisten der Klasse von 2018 bekannt gegeben. Unter den 13 Finalisten sind unter anderem Ray Allen, Grant Hill, Steve Nash und Jason Kidd.

Die endgültige Klasse von 2018 wird dann am 31. März 2018 auf einer Pressekonferenz vor dem Beginn des Final Four der NCAA in San Antonio verkündet. Um aufgenommen zu werden, benötigt ein Finalist 18 von 24 Stimmen des Comitees.

Die diesjährige Liste umfasst gleich sechs erstmalige Nominierte, darunter Ray Allen, Grant Hill, Jason Kidd, Steve Nash, die dreimalige Olympiasiegerin Katie Smith sowie die viermalige WNBA-Siegerin Tina Thompson.

Im Dezember wurde bereits erklärt, dass zwei Veränderungen beim Prozess vorgenommen wurden. Mögliche Kandidaten sind nun drei Jahre nach ihrem Karriereende verfügbar, um in die Hall of Fame einzuziehen. Zuvor waren es noch volle vier Spielzeiten. Zudem gab es eine Änderung für die Coaches, die ab dem Jahr 2020 greift. Nominierte müssen dann mindestens 25 Jahre gecoacht haben und mindestens 60 Jahre alt sein.

Die Finalisten der Hall of Fame Class von 2018

  • Ray Allen
  • Maurice Cheeks
  • Charles "Lefty" Driesell (Coach)
  • Hugh Evans (Referee)
  • Grant Hill
  • Jason Kidd
  • Steve Nash
  • Rudy Tomjanovich (Coach)
  • Chris Webber
  • Kim Mulkey (Women, Coach)
  • Katie Smith
  • Tina Thompson
  • Wayland Baptist University (Women, Team)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung