Suche...

Option nicht gezogen - Nowitzki wird FA

Von SPOX
Sonntag, 25.06.2017 | 19:58 Uhr
Dirk Nowitzki spielt seit 1998 bei den Dallas Mavericks
Advertisement
MLB
All-Star Game: National League -
American League
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
MLB
Astros @ Angels
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
White Sox @ Angels
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Phillies @ Red Sox

Die Dallas Mavericks werden die Option im Vertrag von Dirk Nowitzki nicht ziehen. Das berichten diverse Medien. Demnach wird der Deutsche zum 1. Juli Free Agent. Allerdings wird Nowitzki im kommenden Jahr mit hoher Wahrscheinlichkeit weiter für Dallas spielen. Ein Vertrag über zwei Jahre steht im Raum.

Laut Informationen von Marc Stein von ESPN haben die Dallas Mavericks Dirk Nowitzki informiert, dass sie die Team-Option auf den Power Forward nicht ziehen werden. Hätten die Mavs dies getan, hätte der große Blonde in der kommenden Saison 25 Millionen Dollar eingestrichen.

Dennoch wird der Würzburger dem Meister von 2011 erhalten bleiben. Laut Stein werden die Mavs zusammen mit Dirk einen neuen Deal ausarbeiten. Dabei handelt es wohl um einen Vertrag über zwei Jahre. Dies kommt überraschend, da Nowitzki in der Vergangenheit immer wieder betonte, dass er nur noch von Saison zu Saison entscheidet.

Ein Ziel von Nowitzki dürfte sein, den Rekord von Kobe Bryant zumindest einzustellen. Die Legende der Los Angeles Lakers spielte gleich 20 Saisons für die Kalifornier, ein Rekord in der Liga. Der Deutsche steht nach dieser Spielzeit bei 19.

Hintergrund dieses Moves dürfte die geplante Verlängerung von Nerlens Noel sein. Der Center wird zum 1. Juli Restricted Free Agent und dürfte einige gute Angebote bekommen. Die Mavs erklärten in den vergangenen Tagen mehrfach, dass dessen Weiterbeschäftigung in Texas ganz oben auf der Prioritätenliste steht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung