Suche...
NBA

Russell bekommt Auszeichnung für Lebenswerk

Von SPOX
Bill Russell gewann mit den Boston Celtics elf Titel

Bill Russell wird bei den ersten NBA Awards eine Auszeichnung für sein Lebenswerk erhalten. Das gaben die Liga und der übertragende Sender TNT in seiner Pressemitteilung bekannt. Die NBA Awards werden in der Nacht vom 26. auf den 27. Juni vergeben.

Russell ist bereits Mitglied der Hall of Fame und wurde mit den Boston Celtics elfmal Meister. Dieser Rekord hat auch noch heute Bestand.

Zudem war der Center der erste Spieler, der eine olympische Goldmedaille, eine Meisterschaft in der NBA und auch am College gewann. Während seiner Zeit an der University of San Francisco führte er sein Team zu zwei Meisterschaften in Serie (1955, 1956).

Bei den Celtics wurde Russell später Head Coach. Damit war er der erste Afroamerikaner, der ein Team in den großen amerikanischen Sportligen coachte (1966). Unter seiner Regie gewann Boston zwei weitere Meisterschaften (1968, 1969).

Bill Russell: Das Herz der Celtics

Als Spieler zählt Russell zu den größten Spielern aller Zeiten. Die Nummer sechs gewann fünf MVP Awards, wurde zwölfmal zum All Star gewählt und revolutionierte mit seiner Spielweise vor allem die defensiven Konzepte in der Liga. Zu seinem Ehren trägt der Finals-MVP-Award Russells Namen. In 13 Jahren in der Liga wurde er nur zweimal nicht Meister.

Alle Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung