Suche...

NBA: Harrison Barnes von den Dallas Mavericks spricht über sein Verhältnis zu Dirk Nowitzki

Barnes über Dirk: "Völlig am Boden geblieben"

Von SPOX
Donnerstag, 15.06.2017 | 14:44 Uhr
Harrison Barnes
Advertisement
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NBA
Cavaliers @ Wizards

Harrison Barnes hat sein erstes Jahr bei den Dallas Mavericks hinter sich. Nun sprach er über das Verhältnis zu Dirk Nowitzki und dessen Umgang mit jungen Spielern.

"Er kümmert sich um die Leute", wird Barnes von USA Today zitiert. "Was mich schon am ersten Tag meiner Ankunft hier in Dallas beeindruckt hat, war sein Wille, mit den jungen Spielern zu arbeiten und mit ihnen zu sprechen."

Das sei, so Barnes, für einen Spieler seines Kalibers alles andere als selbstverständlich. "Oft sind solche Spieler, die Hall-of-Fame-Status haben, eher distanziert und sagen: 'Ich will hier einfach nur noch meine Karriere beenden und an meinem Vermächtnis arbeiten'. Er ist anders, völlig am Boden geblieben. Das hilft Spielern wie mir in der Entwicklung weiter."

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Nowitzki hatte vor kurzem den Arbeitseifer von Barnes in den höchsten Tönen gelobt. Dazu sagte dieser: "Das von ihm zu hören, ist eine große Ehre." Zudem sei Barnes von der Dauer von Nowitzkis Karriere beeindruckt. Einmal habe er ihn darauf angesprochen: "Es gab eine Szene beim Training, da standen wir zusammen und ich fragte ihn: 'Man, du wirst bald 20 Jahre in der Liga sein. Meinst du, das könnte ich auch schaffen?' Doch er sagte nur: 'Auf keinen Fall, man. Du brauchst schon überragende Skills, um das zu schaffen'. Durch solche Aussagen schafft er es, die Leute zu motivieren."

Barnes war in seiner Debüt-Saison für die Mavs einer der Lichtblicke und legte nach einer schwachen Preseaon durchschnittlich 19,2 Punkte und 5 Rebounds auf. Er hatte im Sommer letzten Jahres einen Vierjahresvertrag über 94 Millionen Dollar unterschrieben.

Die Mavs in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung