Suche...

Kobe: "Ich stehe jedem zur Verfügung"

Von SPOX
Mittwoch, 10.05.2017 | 09:31 Uhr
Kobe Bryant, Isaiah Thomas
Advertisement
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Auch nach seinem Rücktritt beschäftigt sich Kobe Bryant sehr viel mit der NBA. Im Gespräch mit ESPN hat er nun verraten, warum er Isaiah Thomas unterstützt und wie er zur Debatte steht, ob die Superteams aus Golden State und Cleveland die Liga kaputtmachen.

Thomas hatte vor einigen Tagen verraten, dass er während der laufenden Postseason mehrfach mit Bryant Game-Film am Telefon durchgesprochen habe. Kobe bestätigte dies und verriet zudem, dass er auch mit James Harden, Kyrie Irving, Russell Westbrook und Gordon Hayward in Kontakt stünde.

"Ich stehe ihnen allen zur Verfügung", sagte Bryant. "Jeder kann sich bei mir melden. Es ist ein offenes Buch." Im Falle von Thomas habe er sich allerdings selbst gemeldet, nachdem er erfahren hatte, dass Thomas' Schwester Chyna bei einem Autounfall ums Leben gekommen war.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Ich habe ihm nur gesagt: 'Ich kann dir nicht sagen, ob du dich dazu entscheiden solltest, zu spielen. Natürlich kann ich mich nicht in das hineinversetzen, was du gerade durchmachst'", erinnerte sich Bryant. "'Vielleicht kannst du in einigen Momenten auf dem Feld etwas Frieden finden.'"

"Kompletter Nonsens"

Thomas entschied sich, zu spielen, und meldete sich wenige Tage später erneut, als seine Celtics gegen die Bulls mit 0-2 hinten lagen, um gemeinsam Game-Film zu studieren. "Ich habe ihm gerne dabei geholfen", sagte Bryant. "Er hatte den Mut, darum zu bitten. Ich habe das gleiche mit Michael Jordan gemacht, als ich ein junger Spieler war."

Jetzt anmelden und gewinnen! Dunkest - der NBA-Manager

In den vergangenen Tagen hatten sich einige Leute darüber gewundert, dass die Lakers-Legende einem Spieler der Celtics hilft, dies bezeichnete Bryant jedoch als "kompletten Nonsens" und erklärte: "Ich liebe es, IT zuzusehen. Er geht jeden Abend raus und gibt alles, was er hat. Er spielt auf einem selten gesehenen Level. Wenn Russ und James nicht solche unfassbaren Saisons gespielt hätten, würdet ihr alle die ganze Zeit über Isaiah sprechen."

Auch zu der Frage, ob die Dominanz der Warriors und Cavaliers problematisch sei, hatte Bryant eine eindeutige Meinung: "Warum sollte das schlecht für Basketball sein? Das macht keinen Sinn. Nur weil es voraussehbar ist, ist es schlecht? Ich weiß, dass ich am nächsten Morgen aufwachen werde. Ist das etwas Schlechtes? Ich denke nicht."

Alle Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung