Suche...

Thomas beschwert sich über die Schiedsrichter

Von SPOX
Montag, 08.05.2017 | 11:55 Uhr
Isaiah Thomas
Advertisement
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Isaiah Thomas hat nach der Niederlage in Spiel 4 gegen die Washington Wizards gegen die Schiedsrichter gewettert. Der Grund für die Pleite sei aber ein anderer gewesen.

Nach einem starken Beginn, bei dem Thomas 15 Punkte in den ersten 15 Minuten erzielte, bekamen ihn die Wizards in den Griff und hielten ihn bei nur 2 weiteren Zählern. Dafür machte er auch die Schiedsrichter verantwortlich.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Sie haben sehr physisch gespielt. Die Refs haben ihnen erlaubt, mich zu halten und anzufassen und all solche Dinge zu tun", erklärte er auf der Pressekonferenz. "Das muss sich ändern. Es kann nicht sein, dass ich bei jeder Aktion gehalten und gezogen werde. Ich habe keinen einzigen Freiwurf bekommen, obwohl ich so gespielt habe wie an den Abenden zuvor."

In den besagten fünf vorherigen Spielen ging IT4 insgesamt 31 Mal an die Freiwurflinie und traf 25 Mal. Insgesamt steht er in den East Semis bei 29,5 Punkten im Schnitt. Spiel 2 entschied er mit 53 Punkten nahezu im Alleingang.

Jetzt anmelden und gewinnen! Dunkest - der NBA-Manager

Nun steht es in der Serie 2-2. Dass Washington ausgleichen konnte, lag laut Thomas aber keinesfalls nur an den Schiedsrichtern - sondern am 26-0-Run im dritten Viertel, von dem sich sein Team nicht mehr erholte.

Das Playoff-Bracket im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung