Bulls-Coach Fred Hoiberg lobt Paul Zipser

Hoiberg: "Zipser hat eine große Zukunft"

Von Für SPOX in den USA: Martin Klotz
Freitag, 17.03.2017 | 19:23 Uhr
Paul Zipser spielt seine erste Saison in der NBA
Advertisement
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Marlins @ Diamondbacks
NCAA Division I FBS
Texas A&M -
Arkansas
NCAA Division I FBS
Boston College @ Clemson
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NCAA Division I FBS
Mississippi State @ Georgia
NFL
RedZone -
Week 3
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington St
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs

Der Ausfall von Dwayne Wade erschwert den Chicago Bulls den Kampf um die Playoffs enorm. Aber er ist auch eine Chance für Paul Zipser, seine Ansprüche auf einen festen Platz in der Rotation zu unterstreichen. Coach Fred Hoiberg lobte den deutschen Rookie beim Training in den höchsten Tönen.

"Es ist ein harter Schlag für uns, Dwayne nicht mehr auf dem Feld zu haben", so Hoiberg gegenüber SPOX: "Aber er wird mit uns auf der Bank sein und versuchen, den jungen Spielern zu helfen."

Wie er die frei werdenden Minuten verteilen wird, hat Hoiberg noch nicht festgelegt: "Wir werden sehen, wer eine größere Rolle übernehmen kann und wird. Das hängt natürlich auch mit den Matchups zusammen. Wir haben ein paar Jungs, die um ihre Chance wissen und bereit sein werden. Es könnte auch sein, dass wir die Starting Five von Spiel zu Spiel anpassen. Ich muss nicht zwangsläufig eine feste erste Fünf haben."

Zipser bald Starter?

Einer der Kandidaten und vielleicht der Favorit auf die Starter-Rolle ist Paul Zipser. Der Heidelberger hat Wade oder Butler bereits bei mehreren Spielen in dieser Saison ersetzt. "Paul hat die Erfahrung schon gemacht und uns bei mehreren Gelegenheiten bewiesen, dass er einspringen kann, wenn einer unserer Flügelspieler ausfällt", sagte Hoiberg: "Er ist ein Spieler, der an beiden Enden des Courts eine Rolle spielen kann. Er ist als Spielmacher besser geworden, ist einer unserer besten Verteidiger und er kann seine Würfe in der Offensive treffen."

Die Entwicklung des 48. Picks des diesjährigen Drafts war nicht unbedingt vorherzusehen: "Ich bin sehr beeindruckt von Paul und seiner Entwicklung. Man kann sehen, dass er schon seit Jahren in Deutschland auf einem sehr hohen Niveau gespielt hat. Er hat keine Angst vor dem Moment. Er geht raus und wirft sich in den Kampf, egal, gegen wen er spielt."

Hoiberg prophezeit große Zukunft

Vor allem seine Vielseitigkeit hat ihm einen festen Platz in der Rotation der Bulls gesichert. "Pauls Fähigkeit, größere Forwards zu verteidigen sowie gleichzeitig in der Offensive zum Korb ziehen und mit seinem Wurf das Spiel breitmachen zu können, sind sehr wertvoll. Er ist ein sehr cleverer Spieler mit einem hohen Basketball-IQ und man sieht, dass er von früh auf gute Coaches gehabt hat, die auf intelligentes Spiel setzen. Er hat eine große Zukunft vor sich."
Paul Zipser im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung