Suche...

Pacers suchen Hilfe für George

Von SPOX
Samstag, 18.02.2017 | 09:06 Uhr
Paul George möchte gerne in Indiana eine Championship holen
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

Die Indiana Pacers wollen es ihrem Superstar Paul George unbedingt ermöglichen, um einen NBA-Titel mitzuspielen. Aus diesem Grund schaut sich Team-Präsident Larry Bird nach weiterer Hilfe um und bietet nun wohl den First-Round-Pick der Pacers an.

Weil der NBA Draft 2017 derart tief besetzt ist, erhoffen sich die Indiana Pacers im Tausch für ihren Erstrunden-Pick Trade geeigneten Spieler verpflichten zu können, um das Team weiter aufzubessern und Superstar Paul George somit die Chance geben zu können, in den Kampf um einen NBA-Titel einzugreifen.

Wie ESPN mit Verweis auf Quellen aus der Liga berichtet, bieten die Pacers nun ihren First-Round-Pick 2017 aktiv zum Trade an, um PG13 ein noch schlagkräftigeres Team an die Seite zu stellen. Derzeit liegt Indiana mit einer knapp positiven Bilanz (29-28) auf dem sechsten Platz in der Eastern Conference mit vier Siegen Abstand auf einen Nicht-Playoff-Platz.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Das reicht der Franchise aber genauso wenig wie ihrem Star. George, der in diesem Sommer eine Vertragsverlängerung über 219 Millionen Dollar unterschreiben könnte oder nach der Saison 2017/18 aus seinem Vertrag aussteigen könnte, betonte unlängst: "Ich will der erste sein, der den Pacers eine Meisterschaft bringt. Aber ich will eine Chance darauf haben. Es ist frustrierend nur für eigene Statistiken oder Zahlen zu spielen."

Larry Bird scheint jedenfalls gewillt, seinem Forward Hilfe zu suchen und diesen damit zum Bleiben zu bewegen. Bereits im Januar hatte er gegenüber dem Indianapolis Star betont: "Wir wollen ihn lange binden. Das ist der Plan."

Paul George im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung