Samstag, 22.10.2016

Tayshaun Prince bewertet Draft der Detroit Pistons

"Hätten mit Melo vier Titel gewonnen"

Der Draft-Jahrgang 2003 gilt als einer der besten aller Zeiten. Die Detroit Pistons hatten das Recht, an zweiter Stelle zu picken - und wählten Darko Milicic. 13 Jahre später bewertet Pistons-Champion Tayshaun Prince diese Entscheidung.

Zwar holten die Pistons in der Saison nach der Draft überraschend die Meisterschaft. Damit hatte Darko Milicic aber nicht besonders viel zu tun. Stattdessen entwickelte er sich zu einem der größten Draft-Busts aller Zeiten. Inzwischen ist er Kickboxer.

Direkt nach den Pistons waren in der Draft-Nacht die Nuggets an der Reihe, die Carmelo Anthony wählten. Ginge es nach Tayshaun Prince, hätte das natürlich anders laufen sollen: "Ich denke, wenn wir Melo gewählt hätten, wären zwei, drei oder vielleicht sogar vier weitere Titel drin gewesen", sagte er gegenüber CBS Sports.

Jetzt anmelden: Dunkest - der NBA-Manager

Allerdings hätte er Melo in der Rolle des sechsten Mannes gesehen: "Wenn er es akzeptiert hätte, erstmal von der Bank zu kommen - wir wären ein überragendes Team gewesen." So blieb jedoch der Titel 2004 vorerst der letzte.

Alle Spieler von A-Z

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Nach der historischen 30.000-Punkte-Marke muss sich Dirk Nowitzki erneut über seine Zukunft äußern

Nowitzki: "In meiner Seele bin ich noch jung"

LeBron James is not amused

LeBron sauer: Cavs fehlt nötige Härte

Paul George schenkte den Celtics 37 Punkte ein, es reichte jedoch nicht

George: "Sie haben wohl die Gerüchte gehört"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird 2016/17 MVP?

James Harden
Russell Westbrook
ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.