Suche...

Comeback von Chris Bosh rückt näher

Bosh: "Ich wurde schon abgeschrieben"

Von SPOX
Mittwoch, 21.09.2016 | 21:00 Uhr
Chris Bosh war im Sommer unter anderem für Soziale Projekte unterwegs
Advertisement
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Chris Bosh wusste in den vergangenen Monaten nicht, ob er jemals wieder Basketball spielen können würde. In einer eigens produzierten Dokumentation "Rebuilt" nimmt der Star der Miami Heat nun Stellung und berichtet detailliert von seinen gesundheitlichen Problemen.

Die Ärzte der Heat sagten Bosh, dass seine Karriere zu Ende sei, nachdem sie zum zweiten Mal Blutgerinnsel in seinem Körper entdeckt hatten. Doch der Big Man wollte das nicht wahrhaben und kämpfte die vergangenen sechs Monate für ein Comeback.

"Ich habe direkt gefühlt, dass sie mich schon abgeschrieben hatten", so Bosh: "Ich sollte vom einen auf den anderen Augenblick alles vergessen. Aber ich bin niemand, der Aussagen von Ärzten einfach so hinnimmt. Ich habe das Recht, anderer Meinung zu sein."

Erlebe die NBA live und auf Abruf auf DAZN

Die andere Meinung war eindeutig: Bosh wollte einen Weg finden, um wieder auf dem Court stehen zu können. "In meinem Innern wusste ich, dass ich es kann. Es war keine Frage, ob ich wieder spielen würde - sondern, wann ich wieder spielen würde. Also haben wir den Bullen bei den Hörnern genommen."

Miami hat zu den Aussagen von Bosh bisher nicht Stellung bezogen. Sie werden ihn zum Start des Training Camps einladen, es gab aber noch keine Zusage von der Franchise, ob er wieder spielen darf. Ende der vergangenen Saison sorgte die Unstimmigkeit zwischen beiden Parteien sogar dafür, dass die Players Union als Mediator dazu geholt wurde.

Alles zu den Heat

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung