Baskets-Trainer Mladen Drijencic spricht über den deutschen Basketball

"In Deutschland ist Basketball nur eine Sache"

Von SPOX
Mittwoch, 21.09.2016 | 10:17 Uhr
Mladen Drijencic war mit Oldenburg Pokalsieger 2015
Advertisement
Basketball Champions League
Zielona Gora -
Bonn
Basketball Champions League
Teneriffa -
Ludwigsburg
NBA
Celtics @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Warriors
Basketball Champions League
Bayreuth -
Straßburg
Basketball Champions League
Sassari -
Oldenburg
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Mladen Drijencic ist seit März 2015 Head Coach der EWE Baskets Oldenburg. Davor war er unter anderem als Assistent von Frank Menz bei der deutschen Nationalmannschaft tätig - und sucht gegenüber SPOX nach Gründen für die zahlreichen Spieler-Absagen bei der jüngst abgeschlossenen EM-Qualifikation.

Grundsätzlich könne er es zwar nachvollziehen, dass es vereinzelt zu Absagen für die Nationalmannschaft komme. Denn die Spieler leben "von dem Geld, das sie sie in den Vereinen verdienen", erklärte er. Jedoch sei die Situation in anderen Nationen nicht so dramatisch: "Neuzugang Maxime De Zeeuw hat mir imponiert, weil er von Anfang an gesagt hat: 'Coach, Sie sollen wissen, dass die belgische Nationalmannschaft sehr wichtig für mich ist. Ich werde für sie kein Spiel verpassen'." Von dieser Einstellung sei er beeindruckt gewesen.

"Da frage ich mich: Wieso ist das bei deutschen Spielern nicht so? Liegt es an den Rahmenbedingungen? Der Atmosphäre? Oder vielleicht auch an einer anderen Erziehung, dass woanders das Spielen für die Nationalmannschaft eine Ehre darstellt und in Deutschland nicht?", so Drijencic weiter.

Jan Jagla im SPOX-Interview: "Pleiß anscheinend ein Störfaktor"

Bundestrainer Chris Fleming musste bei den Quali-Spielen auf zahlreiche Schlüsselspieler verzichten, darunter auch NBA-Star Dennis Schröder. Tibor Pleiß hingegen verließ das deutsche Team mitten in der Quali, da er auf Vertragssuche war - woraufhin er von Fleming für die anstehende EM gestrichen wurde.

Als einen weiteren Grund, warum die deutsche Nationalmannschaft im internationalen Vergleich ihren Ansprüchen hinterher hinkt, nannte Drijencic auch den hohen Gesellschaftsstandard. Dadurch, dass es hierzulande den Menschen gut gehe, sei "Basketball nur eine Sache", was beispielsweise in Serbien nicht der Fall sei. Denn dort "sehen die Kinder durch den Sport einen Weg, um ein besseres Leben zu erreichen."

Die Baskets Oldenburg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung