Suche...

NBA: Nach Wechsel zu den Kings

Barnes: "Ich bin immer noch unterbezahlt"

Von SPOX
Mittwoch, 21.09.2016 | 09:51 Uhr
Matt Barnes legte für die Grizzlies in der letzten Saison im Schnitt 10 Punkte auf
Advertisement
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NBA
Cavaliers @ Wizards

Matt Barnes wechselte im Sommer zu den Sacramento Kings, für die er bereits in der Saison 2004/2005 gespielt hatte. Im The Vertical Podcast von J.J. Redick hat er nun verraten, dass er eigentlich eine andere Rückkehr im Sinn hatte.

Demnach sei der 36-Jährige schon in Gesprächen mit den Clippers gewesen, bei denen er bis zur letzten Saison gespielt hatte, bevor ihn Präsident Doc Rivers nach Memphis tradete. Mit Rivers habe er schon einen Termin zum Abendessen vereinbart gehabt, bei dem man über ein weiteres Engagement sprechen wollte. Doch es kam anders.

"Auf einmal habe ich die Nachricht bekommen, dass die Clippers Wes Johnson unter Vertrag genommen hatten", sagte Barnes. "Damit war die Small-Forward-Position eigentlich gefüllt, und viel Geld war auch nicht mehr zur Verfügung."

Erlebe die NBA Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Für einen Minimalvertrag wollte Barnes jedoch nicht spielen, also schloss er sich für 6,5 Millionen Dollar den Kings an. "Ich wollte nicht das Minimum, nachdem ich gesehen habe, wieviel Geld überall in der Liga ausgegeben wurde", erklärte Barnes.

"Ich will niemanden angreifen und ich bin mir darüber im Klaren, dass ich gesegnet bin", erklärte Barnes weiter. "Aber ich denke trotzdem, dass ich immer noch unterbezahlt bin, wenn ich mir die Gehälter von anderen Jungs ansehe. Ich verdiene jetzt in Sacramento quasi genau das Gleiche, was Wesley bei den Clippers verdient."

Matt Barnes im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung