Suche...

Stephen Curry spricht über Finals-Niederlage

Curry: "War nicht bei 100 Prozent"

Von SPOX
Sonntag, 04.09.2016 | 07:55 Uhr
Stephen Curry will in der neuen Saison wieder angreifen
Advertisement
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NBA
Cavaliers @ Wizards

Erstmals seit der bitteren Niederlage gegen die Cleveland Cavaliers hat sich Stephen Curry das schmerzvolle Spiel 7 in voller Länge angeschaut - und gab nun zu, dass er nicht komplett fit war. Der zweimalige MVP will daraus jedoch Motivation für die neue Saison schöpfen. Auch über Kevin Durant verliert Curry einige Worte.

"Ich war ein wenig sauer auf mich selbst. Ich denke aber, dass es eine gute Motivation ist, um wieder an mir zu arbeiten", berichtete Curry in einem Interview mit ESPN auf seiner Marketing-Reise in China.

Gleichzeitig gab er auch zu, dass er während der Finals nicht vollends fit war: "Ich war nicht bei 100 Prozent, aber wen kümmert das? Ich habe gespielt und versucht meinem Team zu helfen und das ist, was zählt."

Erlebe die NBA live und auf Abruf auf DAZN

Die Addition von Kevin Durant sieht Curry derweil nicht als zusätzlichen Balast: "Ich denke nicht, dass man mehr Druck haben kann, als wir in der vergangenen Saison. Wir gewannen als Champion 73 Spiele und es wurde erwartet, dass wir wieder den Titel gewinnen. Das hat nicht funktioniert", so der amtierende MVP. "Es wird ein ganz anderes Gefühl sein. Wir haben ein anderes Team mit sechs, sieben neuen Spielern und KD", ist sich der Spielmacher sicher.

Auch die Spielweise soll sich laut Curry mit Durant nicht ändern: "Darum ist Durant zu uns gekommen. Wir werden alle gleich bleiben und trotzdem versuchen, dass es funktioniert. Aber natürlich wird es Anpassungen geben."

Stephen Curry im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung